5/5 - (4 votes)

  Lesedauer: 2 Minuten
Screenshot der Facebook-Seite des Klub64
Screenshot der Facebook-Seite des Klub64

Am 29. September war die Enttäuschung groß, als der Klub64 auf seiner Facebook-Seite verkündete, die Wiedereröffnung auf „unbestimmte Zeit“ verschieben zu müssen. 

Bereits am 26. Juli wurde auf Facebook geposted, dass im August und September vorübergehend für Umbauarbeiten geschlossen werden müsse. Damals war man noch guter Dinge und verabschiedete sich in dem Post mit den Worten „Wir sehen uns am 1.10.2016 zum Klub | 64 Re-Opening wieder, freuen uns auf Euch und wünschen Euch einen wundervollen Sommer.“

So weit, so gut. Am 22. November kam dann der große Knall: Mit dem Zitat „Etwas zu beginnen erfordert Mut, etwas zu beenden noch mehr“ der deutschen Lyrikern Anke Maggauer-Kirsche wurde ein Post eingeläutet, der das endgültige Ende vom Klub64 besiegelt. Von „Kraft“, die einem „fehle“ um „diesen Kampf fortzusetzen“ war dort die Rede.  Grund dafür sei ein ungeklärter Rechtsstreit mit dem Vermieter. Es sollte einen Umbau geben, bei dem Probleme mit Brandschutz und Statik behoben werden sollten, der aber nicht umgesetzt wurde. Ohne diesen Umbau sei das „Objekt nicht weiter nutzbar“, hieß es von Betreiberseite.

Eine für den 1. Oktober geplante Re-Opening-Party wurde mit o.g. Post am 29. September dann auch komplett zerschlagen.er grundsätzliche Tenor unter den Facebook-Fans war Bedauern, so schreib User Ke N. „(…) wir hatten viele unvergessliche und lustige Abende bei euch! Vielen Dank dafür“ oder Fabian H., der schrieb: „Ich war zwar eigentlich nie da, weil es nicht meine Musik ist, aber durchaus schade für Holzminden

» [ Facebook-Seite des Klub64 ]

Von Frank Booth

Freier Autor

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.