5/5 - (3 votes)

  Lesedauer: 2 Minuten
Kapelle Petra
Kapelle Petra

Die Resonanzen aufs im Februar erschienene Album “the underforgotten table” mit der dazugehörigen Deutschland-Tour haben sämtliche Erwartungen weit übertroffen. Die Clubs der Frühjahrstour waren meist ausverkauft (Münster/Sputnikhalle, Hamburg/Molotow, Frankfurt/Nachtleben…) bzw. mindestens rappelvoll. Nach ausgiebiger Festivalsaison folgt im Herbst nun Teil 2 der diesjährigen bundesweiten Konzertreise. 

Kapelle Petra ist inzwischen eine der bundesweit angesagtesten deutschsprachigen Live-Bands. Die exklusive Mischung aus melodiösen, hymnischen Indie-Songs und feinsinnigen Texten in Kombination mit sympathischem „Beklopptsein“, hat den vier Musikern aus Hamm seit Erscheinen des Vorgängeralbums „Internationale Hits“ (2013) einen grandiosen Aufschwung beschert. Mittlerweile sind sie mit ihrer einzigartigen Liveshow auf großen Festivals und in renommierten Clubs ebenso Dauergäste, wie in den Fernsehshows von Joko und Klaas sowie anderen TV Formaten.

Mindestens so legendär wie die Auftritte sind die Musikvideos der Kapelle. Allein der Klassiker „Geburtstag“ wurde auf YouTube fast 3 Millionen mal aufgerufen. Im Februar dieses Jahres erschien mit “The Underforgotten Table” das mittels Crowdfunding finanzierte 5. Studioalbum. Dass dabei weit über 30.000 Euro generiert werden konnten, zeigt welchen Status die Kapelle sich in den letzten Jahren erspielt hat.

Kapelle Petra sind:

Ficken Schmidt – Schlagzeug
Opa – Gesang, Gitarre
Siepe – Bass, Gesang
Gazelle – Bühnenskulptur

Discographie:

1997 Felsen (ohne Label/Vertrieb)
2002 Schrank (ohne Label/Vertrieb)
2008 Stadtranderholung (Skycap/RoughTrade)
2010 Ramba Zamba und Ruck Zuck – limitierte Auflage (ohne Label/Vertrieb)
2013 Internationale Hits (Skycap/RoughTrade)
2016 The Underforgotten Table (Skycap/Rough Trade)

» 22. Oktober 2016, Kapelle Petra, Tonenburg, Höxter

» [ Website von Kapelle Petra ]

» [ Website der Tonenburg ]

Von Frank Booth

Freier Autor

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.