5/5 - (1 vote)

  Lesedauer: 2 Minuten
© HR/Ben Knabe/Dirk Ostermeier - honorarfrei, Verwendung nur im Zusammenhang mit einem redaktionellen Beitrag über Sendungen oder Aktivitäten des Hessischen Rundfunks, seiner Personen oder seiner Einrichtungen bei Nennung "Bild: HR/Ben Knabe/Dirk Ostermeier". Andere Verwendung nur nach Absprache. HR/Pressestelle 069/155 -4954, Fax -3005. Bild: Das hr-Sinfonieorcherster (li.) und die hr-Bigband mit ihrem Chefdirigent Jim McNeely (Mitte, stehend).
Das hr-Sinfonieorcherster (li.) und die hr-Bigband mit ihrem Chefdirigent Jim McNeely (Mitte, stehend) spielen im Januar 2021 im Live-Stream | (c) HR/Ben Knabe/Dirk Ostermeier

(Weltweit) Erst vor einigen Tagen spielte er im Dannenröder Forst, im Januar dann ist der derzeit wohl umtriebigste deutsche Pianist, Igor Levit, zu Gast beim hr-Sinfonieorchester. Die hr-Bigband geht mit dem persönlichen Blick auf die lokale Musikszene ins neue Jahr und führt ihre erfolgreiche Konzertreihe »Act Local – Fokus Rhein-Main« als Livestream fort.

Zu erleben gibt es alle Januar-Konzerte der beiden hr-Orchester ausschließlich per Video-Livestream und anschließend als Video-on-Demand.

Die Streaming-Konzerte 2021 starten am Donnerstag, 14. Januar, um 20 Uhr, unter anderem mit dem Klavierkonzert B-Dur von Wolfgang Amadeus Mozart mit Igor Levit unter der Leitung von Constantinos Carydis. Am Donnerstag, 21. Januar, kann das Publikum den designierten Chefdirigenten des hr-Sinfonieorchesters, Alain Altinoglu, erleben.

Zusätzlich präsentiert das Orchester am Donnerstag, 28. Januar, ein Barock-Konzert mit dem Geiger Sergey Malov unter der Leitung von Andrea Marcon. Die hr-Bigband hat sich für den vierten Teil ihrer Konzertreihe »Act Local« die junge Frankfurter Künstlerin Fee eingeladen. Die Sängerin und Songschreiberin hat gerade ihr neuestes Album »Nachtluft« veröffentlicht, das komplett bei ihr im Wohnzimmer entstanden ist.

Wie sich das zusammen mit einer Bigband anhört, kann das Publikum am Freitag, 22. Januar, miterleben. In Part 5 der Reihe am Freitag, 29. Januar, feiert die hr-Bigband mit Musik von Weather Report und Herbie Hancocks »Headhunters« zwei Ikonen des Jazzrock und Funk.

Wir sind sehr froh, mit unseren Livestreamings unsere Musik zu den Menschen zu bringen.

hr-Musikchef und Orchestermanager Michael Traub: „Wir sind sehr froh, dass wir mit unseren gut abgerufenen Livestreamings unsere Musik zu den Menschen nach Hause bringen können.“ Die Musikerinnen und Musiker beider Klangkörper werden mit den Streams weiterhin auf die prekäre Situation von freischaffenden Kolleginnen und Kollegen aufmerksam machen und rufen zu Spenden an den Nothilfefonds der Deutschen Orchesterstiftung auf.

Verfolgen kann man die Streams live und auch im Nachhinein auf den Websites und Social-Media-Kanälen von hr-Sinfonieorchester und hr-Bigband. Einzelne Konzerte werden auch in hr2-kultur zu hören sein.

Video-Livestreams der hr-Sinfonieorchester und hr-Bigband im Januar

 

Weitere Online- & Streaming Auftritte

» Alle Live-Streams, Online-Events etc. anzeigen!

Von Pressemeldung

Unter diesem Profil veröffentlichen wir an uns gesendete und weitgehend unbearbeitete Pressemitteilungen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.