4.4/5 - (20 votes)

  Lesedauer: 2 Minuten
– Advertorial / Anzeige –

#füreinander – VR Bank HessenLand entwickelt Programm zur Umsatzförderung regionaler Betriebe, Start mit 1 Mio. Euro

Der Corona-Virus verändert die Welt. Die COVID-19-Pandemie legt das öffentliche Leben lahm und trifft die Wirtschaft mit voller Wucht.

Die seitens der Bundesregierung beschlossenen, unerlässlichen Schutzmaßnahmen zur Eindämmung des Virus bedingen vorübergehende Schließungen bzw. sind infolge der Kontaktsperre mit deutlichen Umsatzverlusten für viele Betriebe verbunden.

Diese Unternehmen sind auf Förderungen angewiesen, um die Überbrückungsphase zu meistern. Die VR Bank HessenLand eG möchte an dieser Situation Hilfe leisten. Schon immer galt bei den Volks- und Raiffeisenbanken der Slogan seines Gründervaters Friedrich Wilhelm Raiffeisen. “Was einer allein nicht schafft, das schaffen viele”.

Für einander einsetzen!

“Eine solche Krise kann man nur miteinander bestehen, indem wir uns füreinander einsetzen”, beschreibt Vorstandsvorsitzender Helmut Euler das neue Förderprogramm “#füreinander” der VR Bank HessenLand.

„Unter Mitwirkung unserer VR-Innovationswerkstatt wurden über 50 Ideen gesammelt und schließlich unter informativer Einbindung des Betriebsrates das Programm #füreinander innerhalb von nur vier Tagen an den Start gebracht“, ergänzt Euler.

Vorstandsvorsitzender der VR Bank HessenLand eG Helmut Euler (Pressefoto)

Die VR Bank HessenLand stellt ein Budget in Höhe von 100.000 Euro zur Verfügung und die Mitarbeiter unterstützen das Projekt durch einen freiwilligen Verzicht von zwei Tagen ihres Jahresurlaubs. Mit dem Budget verschafft #füreinander den Betrieben fehlende Einnahmen, indem es einen Anreiz zum Kauf von Gutscheinen schafft.

Ein einfaches Prinzip: Ein Interessent bezahlt z. B. 100 Euro und erhält einen Gutschein im Wert von 115 Euro. Der Betrieb gewährt einen Bonus von 5% und #füreinander der VR Bank bezuschusst mit weiteren 10%. Bei voller Ausschöpfung des Budgets kann #füreinander einen Umsatz von über 1 Mio. Euro schaffen. Die Abwicklung erfolgt rein digital unter: www.vr-füreinander.de

#füreinander steht auch offen für weitere private oder betriebliche Unterstützungen, um für die regionalen Betriebe in schwierigen Zeiten Umsätze zu generieren. Der Fördertopf ist erweiterbar, so die Bank.

Vielleicht finden sich zusätzliche Unternehmen oder Institutionen, deren Geschäftsmodell von der Krise weniger stark betroffen ist, um das Budget aufzustocken – viele schaffen mehr.

„In normalen Zeiten profitieren die Bürger indirekt von den Steuerzahlungen der Unternehmen in den jeweiligen Städten und Gemeinden. Jetzt können wir Bürger durch bewusstes Verhalten Verantwortung #füreinander übernehmen und den Fortbestand unserer heimischen Betriebe unterstützen“, ist Euler überzeugt.

Informieren oder Registrieren geht unter: www.vr-füreinander.de

#füreinander startet ab sofort. Die Liste der beteiligten Firmen wird permanent erweitert. Fragen werden gerne unter der Hotline der VR Bank HessenLand: 06631 7937-8117 beantwortet.

» Website der VR Bank HessenLand

– Advertorial / Anzeige –

Von Pressemeldung

Unter diesem Profil veröffentlichen wir an uns gesendete und weitgehend unbearbeitete Pressemitteilungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.