Bitte bewerte diesen Artikel

  Lesedauer: < 1 Minuten

langenscheidt_diaet_deutsch_deutsch_diaetFrau Fröhlich ist ja in der deutschen „Literatur“-Szene schon länger bekannt. Mit „Moppel-Ich“ erklärte sie dem Dicksein die Feindschaft, um danach mal dick mal dünn im Fernsehen aufzutreten. Mittlerweile ist es ihr gelungen, dauerhaft mit Yoga abzunehmen.

In „Diät – Deutsch, Deutsch – Diät“ versucht sie aufzuklären – doch man hat das Gefühl, sie tut vor allem eins: Abrechnen mit dem ganzen Frust und Leid, den ihr das Diäten gebracht hat. Bitterböse zieht sie über Mythen und Ängste gleichermaßen her und ihr an sich humoriger Stil wird leicht anstrengend. Und angestrengt. Ob das Buch einen Sinn hat, fragt man sich ja bei dieser kompletten Langenscheidt-Reihe, aber es liest sich insgesamt schon unterhaltsam.

 » Langenscheidt, 9,99 Euro

Von Maria Blömeke

Ehemaligen Ww-Redakteurin

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.