Bitte bewerte diesen Artikel

  Lesedauer: < 1 Minuten

Die Vöhler Synagoge ist ein unscheinbares Fachwerkhaus. Wenn nicht die Inschrift „Sinego“ auf einem Balken wäre, würde man das 1827 gebaute und 1829 geweihte Gebäude sicher nicht für ein jüdisches Gotteshaus halten.

In der Veranstaltungsreihe Hör mal im Denkmal findet am 8.9. das 94. Synagogenkonzert statt, auf den Spuren der Geschwister Mendelssohn. Es dient dazu, die Erinnerung an die Vergangneheit des Gebäudes aufrecht zu erhalten.

» 8.9.2012., Synagoge, Vöhl

Von Wildwechsel

Online-Redaktion des Printmagazin Wildwechsel. Wildwechsel erscheint seit 1986 (Ausgabe Kassel/Marburg seit 1994). Auf Wildwechsel.de veröffentlichen wir ausgewählte Artikel der Printausgaben sowie Artikel die speziell für den Online-Auftritt geschrieben wurden.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.