Lesedauer: 3 Minuten
Die Sängerinnen Milena Buck und Melanie Schwalm sind eines der Highlights, die im Spätsommer des Schwälmer Open-Air Sommers noch folgen. | (c) Privat
Die Sängerinnen Milena Buck und Melanie Schwalm sind eines der Highlights, die im Spätsommer des Schwälmer Open-Air Sommers noch folgen. | (c) Privat

(Schwalmstadt) Ob Livemusik, packende Lesungen oder vielfältige Exkursionen ein Sommer kann Vieles bieten. Da der September 2021 noch einmal richtig golden wird, hat die Stadt Schwalmstadt gleich drei Event-Highlights im Rahmen des Schwälmer Open-Air Sommers organisiert. So kann die wärmste Jahreszeit gebührend gefeiert werden.

Am 5. September und am 12. Oktober 2021 warten noch einmal aufregende Aktionen auf alle neugierigen Besucher:innen Schwalmstadts. Die Events setzen sich zusammen aus jungen und erfahrenen Talenten.

Der Sonntagvormittag wird durch frische Sounds aufgepeppt!

Am 5. September 2021 um 11 Uhr treten die Sängerinnen Milena Buck und Melanie Schwalm gemeinsam auf. Sie haben sich 2015 bei einem gemeinsamen Event kennengelernt und sind seitdem nicht nur als einzelne Eventsängerinnen tätig, sondern spielen auch einige Konzerte zusammen als Duo. Bei dem Sonntagskonzert bringen Milena und Melanie ein buntes Programm mit Coversongs von den 70ern bis heute, begleitet an der Gitarre, mit.

Wir freuen uns darauf, nach einem Jahr Corona-Pause endlich wieder zusammen ein Konzert zu spielen und die Leute mit unserer Musik mitzureißen.

Milena Buck & Melanie Schwalm

Milena Buck kommt gebürtig aus Schrecksbach und studiert Musik an der JLU in Gießen. Ihre musikalische Karriere hat vor allem durch ihr Performing Arts Studium an dem Young Americans College of the Performing Arts in Amerika zugenommen. Seit sie 12 Jahre ist, spielt sie zusätzlich zu ihrer Stimme, Gitarre und Klavier und ist bekannt durch zahlreiche Konzerte und Veranstaltungen in der Region.

Für Melanie Schwalm spielt die Musik schon seit ihrer Kindheit eine wichtige Rolle. Sie kommt aus Alsfeld, ist 23 Jahre alt und arbeitet als Veranstaltungsassistentin. Seit vielen Jahren ist sie im Bereich Klavier und Gesang tätig und zudem als Eventsängerin im Raum Vogelsberg unterwegs.

Nachmittags wird’s gruselig mit einer Krimi-Lesung!

Am 5. September 2021 um 17 Uhr liest Rainer Wälde aus seinem neuen Roman. Er hat sich eine spannende Dreiecksgeschichte ausgedacht. Seit vier Jahren lebt er in Frielendorf und hat mittlerweile 30 Bücher veröffentlicht. »Herbstbeben« ist sein Auftakt einer neuen Serie von Schwälmer Krimis.

Kurz zum Inhalt: Manchmal braucht es die Augen eines Neubürgers, um die Schönheit der eigenen Heimat neu zu entdecken. In dem neuen Regional-Krimi spielt eine 32-jährige Theologin die Hauptrolle: Silja Grunewald zieht aus dem Großstadtleben Berlins an die Schwalm.

Bei einer Tagung lernt sie Timo von Sternberg kennen. Der junge Kommissar kämpft gerade mit seinem ersten Fall: Unterhalb des Knülls wird eine Tote gefunden, die niemand kennt und keiner vermisst. Wenig später wird eine zweite Frau mit Schaum vor dem Mund ins Krankenhaus eingeliefert. Handelt es sich um einen Serientäter?

Die Zeit drängt: Jörg Möbius sitzt ihm auf den Fersen. Er arbeitet als Reporter bei der Kreiszeitung in Schwalmstadt und braucht dringend eine neue Titelgeschichte. Die beiden liefern sich ein packendes Rennen, das von der Schwalm bis nach Schottland führt.

Tropische Atmosphäre mitten in Schwalmstadt!

Auf Safari gehen und dabei die schönsten Momente für immer festhalten – das können Interessierte während der »Schwalm statt Safari« zusammen mit Lutz Klapp. Der Naturfotograf bietet einen Workshop zur Natur- und Tierfotografie in den Schwalmwiesen an.

Wir werden uns auch auf den Boden legen, um beispielsweise Schmetterlinge aufnehmen zu können!

Lutz Klapp

Interessierte können, falls vorhanden, mit der eigenen Spiegelreflex-Kamera oder auch mit einem Smartphone teilnehmen. Während seiner Exkursion wird der vielfach ausgezeichnete Fotograf unter anderem auf die Landschafts-, Makro-, Tele- und Weitwinkelfotografie eingehen.

Ziel sei es, den Teilnehmer:innen zu zeigen, wie wertvoll Zeit in und mit der Natur sein kann. Die Exkursion führt entlang der Exponate der »Schwalm statt Safari«. Die Foto-Safari richtet sich an Jugendliche und Erwachsene. Kinder unter 14 Jahren dürfen in Begleitung ihrer Eltern teilnehmen.

Wichtige Links aus dem Artikel

Was ist dieses Wochenende los?

Von Pressemeldung

Unter diesem Profil veröffentlichen wir an uns gesendete und weitgehend unbearbeitete Pressemitteilungen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.