4/5 - (1 vote)

  Lesedauer: 3 Minuten
Musik, Tanz, Show oder sportliche Darbietungen: Ab sofort können sich Akteure für die Aktionsbühnen beim 56. Hessentag in Herborn bewerben. Das Foto zeigt die heimische Coverrock-Band „EVE“ beim „Rock im Stadtpark“-Festival. (Quelle: www.hessentag2016.de/ Foto: Kordesch)
Musik, Tanz, Show oder sportliche Darbietungen: Ab sofort können sich Akteure für die Aktionsbühnen beim 56. Hessentag in Herborn bewerben. Das Foto zeigt die heimische Coverrock-Band „EVE“ beim „Rock im Stadtpark“-Festival. (Quelle: www.hessentag2016.de/ Foto: Kordesch)

Machen Sie Musik? Können Sie singen, tanzen, zaubern oder etwas anderes, das Sie mit Ihrem Verein oder einer anderen Gruppe auf einer Bühne zeigen können und wollen? Das fragt die Hessentags-Arbeitsgruppe “Aktionsbühnen” und lädt dazu ein, sich mit seinem Programm für die Aktionsbühnen in der Innenstadt zu bewerben. 

So bunt ist das Leben – das ist im kommenden Jahr das Motto des 56. Hessentags in Herborn. Wie bunt es dort und in den anderen Regionen Hessens zugeht, sollen die Besucher vom 20. bis 29. Mai 2016 auch auf drei Aktionsbühnen in der Herborner Innenstadt erleben können. Mit ihrem Programm können sich Bands, Vereine und Privatpersonen, aber auch Institutionen und Organisationen ab sofort dafür bewerben. Die Hessentags-Arbeitsgruppe “Aktionsbühnen” im Herborner Rathaus sammelt bis zum 31. Oktober alle Bewerbungen, die Bands, Vereine und Privatpersonen, aber auch Institutionen und Organisationen online unter www.hessentag2016.de  abgeben.

Alles, was sich für die Bühne eignet, ist denkbar, wie Michael Menk als Projektgruppenleiter Veranstaltungen betont: Musik jeglicher Couleur und Darbietungen aller Art; vom Blasmusik- oder Rockkonzert bis hin zu sportlichem Schauprogramm wie Twirling, Gardetanz oder Speed-Stacking, die Trendsportart Schnell-Becherstapeln. “Zeigen Sie uns und allen Hessen, was Sie können und wie bunt das Leben ist!”, appelliert der Herborner Bürgermeister Hans Benner: “Gestalten Sie mit uns ein buntes Programm für die vielen hunderttausend Besucher des Landesfests in unserer schönen Stadt!”, lädt er ein.

Programm für die drei Aktionsbühnen gesucht

Insgesamt wird es drei Aktionsbühnen geben, jede mit einer Grundfläche von acht mal sechs Metern. Eine steht im Stadtpark, wo das Weindorf seinen Platz finden soll. Die zweite ist auf dem Marktplatz zu finden. Und die dritte – die den Namen “Jugendbühne” tragen soll – wird zwischen der Volksbank und dem Kaufhaus Eitzenhöfer aufgebaut. Auf allen Bühnen kann theoretisch an den zehn Tagen des Hessenfests vom Vormittag bis 23 Uhr Programm geboten werden. Für die Aktiven gibt es während ihres Auftritts hinter der Bühne alkoholfreie Getränke.

Außer den Kontaktdaten werden bei der Bewerbung unter anderem Angaben zur Art des Programmangebots und der Zahl der Akteure, ein aussagekräftiges Foto, eine Hörprobe oder ein Video beziehungsweise der Link dorthin erbeten. Außerdem sollten die gewünschte Dauer des Auftritts – Minimum ist eine halbe Stunde -, Referenzen sowie die Gagen-Vorstellung angegeben werden. Denn das Programm auf den Aktionsbühnen ist zwar für jedermann kostenlos und frei zugänglich, sollte aber für die Akteure nicht zum Zuschussgeschäft werden.

Anfang 2016 wird entschieden

Die Arbeitsgruppe rechnet aufgrund der Erfahrungen in den Hessentagsstädten der vergangenen Jahre mit mehreren hundert Bewerbungen aus ganz Hessen und darüber hinaus. Michael Menk und seine beiden Kolleginnen Silke Lange und Andrea Seibel bitten deshalb um Verständnis, dass sie die endgültigen Teilnehmer erst Anfang 2016 benennen und informieren werden können. Man werde sich aus Zeitgründen dann auch nur bei den berücksichtigten Bewerbern melden können, kündigt Michael Menk an.

Jetzt bewerben!

 

Von Wildwechsel

Online-Redaktion des Printmagazin Wildwechsel. Wildwechsel erscheint seit 1986 (Ausgabe Kassel/Marburg seit 1994). Auf Wildwechsel.de veröffentlichen wir ausgewählte Artikel der Printausgaben sowie Artikel die speziell für den Online-Auftritt geschrieben wurden.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.