Bitte bewerte diesen Artikel

  Lesedauer: 2 Minuten
The Electric Hotel läd auf Veranstaltungen umweltfreundlich Handys und Notebooks auf.

Der bundesweite Businessplanwettbewerb promotion Nordhessen zeichnet seit 1999/ 2000 junge Unternehmer für originelle Ideen aus und unterstützt sie somit in der Gründungsphase. Dabei gibt es eine Bewerberkategorie: Neugründung, das bedeutet, die Gründung ist in Planung oder war nach dem 1.1.2011. Bundesweit werden Teilnehmer gesucht, die natürlich noch nicht in einem ähnlichen Wettbewerb ausgezeichnet wurden.

Sonderpreis dezentrale Energien:

Handys auf einem Festival sind im Dauereinsatz: Freunden hinterher telefonieren, die neuesten Bilder bei Facebook hochladen und die Festival-App checken. Es via Twitter in die Welt zwitschern. Doch dann: Akku leer. Fertig gezwitschert. Und nun? Den Kasseler Sebastian Fleiter störte das, und er erfand The Electric Hotel.

Ein Airstream-Trailer aus den 60er Jahren wurde zu einem mobilen Kraftwerk umgebaut, um Strom auf Festivals, Messen und anderen Großveranstaltungen zu produzieren. Solarpaneele, ein Windrad, Muskelkraft-Generatoren und das weltweit einzige mobile Pumpspeicherkraftwerk. Muskelkraft-Generator heißt in dem Fall, dass der Strom mit einem Generatorfahrrad erzeugt wird. Mit einer Leistung von bis zu 200 Watt können kostenlos acht Mobiltelefone gleichzeitig aufgeladen werden. Außerdem können 336 ausgediente Bankschließfächer die sich für zwei Euro die Stunde mieten lassen. Es ist somit ein Full-Service-Hotelbetrieb für Handys, Laptops oder andere aufladbare Akkus entstanden.


Im letzten Jahr fand ein Wettbewerb unter dem Motto „Creative Industries“ statt. Den ersten Platz machte das Black Pants Game Studio mit einem graphischen Computerspiel, auf Platz zwei landete Alte Liebe. Die Gründerinnen erschufen ein Portal, bei dem ältere Damen für Nicht-Handarbeiter Mützen und andere Kleidungsstücke häkeln, was zum Beispiel das Problem der Alterseinsamkeit in Angriff nimmt. Ebenfalls auf Platz zwei landete Baselabs, die Software für Fahrer-Assistenz-Systeme entwickeln. Auf Platz 3 buk sich Patricia Wegener, die verzierte Lebkuchenanhänger in 3D vertreibt. Im Bereich Wachstum wurde der Preis vergeben an Triggernaut, die ein Sportbrillenlabel ins Leben gerufen haben. Platz 2 ging an Bahnhofsadel, die als Agentur neue Stadtkonzepte entwickeln.

Auch 2012 werden „Gründungshelden“ aus dem Bereich wissensbasierte und technologieorientierte Unternehmen gesucht. Einsendeschluss ist der 30.09., also rasch den Businessplan in den Umschlag!


Platz 1 Neugründung:

Ein einzigartiges Spiel im Comic-Stil ermöglichte dem Black Pants Game Studio den Einstieg in die Branche. Hinter dem Namen verbirgt sich ein fünfköpfiges Indie-Startup Team (Foto) aus Kassel, das im Juni sein erstes professionelles Computerspiel veröffentlichte. Das Spiel mit dem Namen Tiny & Big: Grandpa’s Leftovers ist die erste Episode der Tiny & Big- Saga, das Team gewann schon 2011 den Unity Development Award für sein gelungenes Werk. Das comicartige Aussehen, aber auch, dass der Spieler die Elemente der Map jederzeit verändern kann, machen das Spiel einzigartig.


» [ www.promotion-nordhessen.de ]

Von Maria Blömeke

Ehemaligen Ww-Redakteurin

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.