5/5 - (1 vote)

  Lesedauer: < 1 Minuten
Mother Africa
Mother Africa

Bei der neuen Show „Umlingo“ zeigen 40 afrikanische Künstler akrobatische Höchstleistungen. Mit ihrer Show aus Artistik, Akrobatik, Musik und Tanz begeistern 
sie auf ihren internationalen Tourneen das Publikum! Spagat? Ein Witz. Rückwärtsbeugen bis der Kopf zwischen den Füßen wieder herausschaut ? Ein Kinderspiel für Lazaro und Hasani aus Kenia.

Die beiden sogenannten Kontorsionisten – also Knochenverbieger – gehören zu den Publikumslieblingen der Gruppe Mother Africa, die vor einigen Jahren von dem Straßen – und Zirkuskünstler Winston Ruddle – ins Leben gerufen wurde. Seitdem tourt das Ensemble mit 40 Künstlern aus vielen Ländern Afrikas über den Globus und zeigt ein echtes Spektakel für die Sinne. Die Verbiegungskünstler Lazaro und Hasani sind dabei nur ein Highlight der Show.

Ebenso spektakulär sind die Balance-Nummern der beiden Ramadhani-Brüder, die so wenig, wie die anderen beiden den Gesetzen der Statik gehorchen, dem Druck der Schwerkraft ausgeliefert zu sein scheinen. Ein waghalsiger Seilakt ebenso wie eine Rola-Rola-Darbietung, bei dem die Darsteller auf einem rollenden Brett Balancenummern zeigen, sind weitere Höhepunkte der Show, die den internationalen Vergleich nicht zu scheuen braucht. Eingebunden in die Geschichte von der kleinen afrikanischen Zauberin, die den Menschen das Lachen und die Freude zurückbringt, verspricht dieser Abend für den Zuschauer einen Kosmos voller Staunen und Überraschungen.

» 15.2., Circus der Sinne, Paderhalle, PB
» 16.2. , Circus der Sinne, Kongress Palais, Kassel

Von Wildwechsel

Online-Redaktion des Printmagazin Wildwechsel. Wildwechsel erscheint seit 1986 (Ausgabe Kassel/Marburg seit 1994). Auf Wildwechsel.de veröffentlichen wir ausgewählte Artikel der Printausgaben sowie Artikel die speziell für den Online-Auftritt geschrieben wurden.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.