4/5 - (4 votes)

  Lesedauer: 2 Minuten
Die Auswahl-Jury von „Bad Hersfeld liest ein Buch 2020“ mit Christel Zimmermann, Dr. Thomas Handke, Karl Schönholz (live anwesend per Telefon!) und Sandra Rudolph; es fehlt Jury-Mitglied Günter Exner
Die Auswahl-Jury von »Bad Hersfeld liest ein Buch 2020« mit Christel Zimmermann, Dr. Thomas Handke, Karl Schönholz (live anwesend per Telefon!) und Sandra Rudolph; es fehlt Jury-Mitglied Günter Exner

Für alle Literaturfans in Bad Hersfeld und Umgebung gibt es eine gute Nachricht. Nach den erfolgreichen Literaturtagen im letzten Jahr wird es auch im aktuellen Corona-Jahr eine Fortsetzung geben.

Die Aktion »Bad Hersfeld liest ein Buch 2020« wird vom Samstag, 24. Oktober bis Donnerstag, 26. November wieder mit Lesungen und Aufführungen für kulturelle Vielfalt sorgen. Dr. Thomas Handke als Jury-Vorsitzender der Aktion: „Wir halten die Flagge der Kultur auch in diesen schwierigen Zeiten hoch“.

Bad Hersfeld liest ein Buch – und zwar Albert Camus‘ »Die Pest«

Bei dem diesjährigen Lesespektakel geht es um den Klassiker der Weltliteratur »Die Pest« von Albert Camus. Der Titel hat Signalwirkung und bis heute ist die Pest als Katastrophe tief im europäischen Bewusstsein verankert. Vieles von dem, was Menschen heute in der Zeit der Corona-Pandemie erleben, wird bereits in Camus‘ Roman thematisiert.

Zum Inhalt: Die Stadt Oran wird von rätselhaften Ereignissen heimgesucht. Die Ratten kommen aus den Kanälen und verenden auf den Straßen. Kurze Zeit später sterben die ersten Menschen an einem heimtückischen Fieber: Die Pest wütet in der Stadt. Oran wird hermetisch abgeriegelt. Ein Entkommen ist nicht möglich. Albert Camus zeigt, was die Pest mit den Menschen macht und wie sie sich und ihr Verhalten verändern angesichts der Seuche.

Nicht vergessen sollte man bei der Parallelisierung zur Gegenwart, dass Camus seinen Roman direkt nach dem Krieg geschrieben hat (1946).

Literatur-Aktion sucht Lesepaten – Informationstreffen am 18. August

Für die alljährlich stattfindende Literatur-Aktion sucht die Kreisstadt in diesem Jahr wieder »Lese-Paten«, welche in dieser außergewöhnlichen Zeit, mit dem gleichen Enthusiasmus und der gleichen Leidenschaft wie in den letzten Jahren, durch ihr Mitwirken ein Teil der Aktion werden möchten.

Nur durch das Engagement der Lesepaten wird das Buch zum gemeinschaftlichen Gesprächsthema. Das Lesen wird ganz Bad Hersfeld und Umgebung zusammenbringen – und gerade dieses Jahr hat es für viele Besucher der Lesungen eine besondere Bedeutung, an Veranstaltungen teilnehmen zu dürfen.

Beteiligen kann sich jeder, der bei den diesjährigen Veranstaltungen der Aktion mitwirken möchte, Privat- und Geschäftsleute sowie Vereine, Organisationen und Firmen. Erfahrene Lesepaten, die Stadtbibliothek und die Jury der Aktion unterstützen Sie bei der Ideenfindung und der Planung.

Ziel ist es, möglichst viele freiwillige »Lesepaten« für die Aktion zu gewinnen. Nähere Einzelheiten werden unter Einhaltung der Hygienevorschriften bei dem Informationstreffen am Dienstag, 18. August 2020 um 18.00 Uhr im Konferenzraum K2 in der Stadthalle Bad Hersfeld (Wittastraße 5) bekannt gegeben.

Bitte beachten: Der Zeitraum nach den Sommerferien bis zum Veranstaltungsbeginn ist für die diesjährige Planungsphase sehr kurz. Daher folgende Information im Vorfeld an alle, die eine Veranstaltung planen: Um den Flyer rechtzeitig für den Druck fertigzustellen, ist der Redaktionsschluss für Veranstaltungsangaben am 18. September 2020.

Wer Interesse hat oder Informationen über die Aktion und die Veranstaltungsplanung erhalten möchte, kann sich unter der E-Mail-Adresse bibliothek@bad-hersfeld.de oder unter der Telefonnummer 06621 201 269 erkundigen.

Die nächsten Veranstaltungen in Bad Hersfeld:

» Alle Events in Bad Hersfeld anzeigen!

Von Frank Booth

Freier Autor

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.