5/5 - (2 votes)

  Lesedauer: 2 Minuten
Auch in diesem Jahr kann beim Oktoberfest wieder so richtig gefeiert werden. Und das bei den Melsunger Wies'n sogar direkt vor der Haustür. | (c) pixabay
Auch in diesem Jahr kann beim Oktoberfest wieder so richtig gefeiert werden. Und das bei den Melsunger Wies’n sogar direkt vor der Haustür. | (c) pixabay

(Melsungen) Endlich ist es wieder soweit! Nach langem Warten sind in diesem Jahr die Melsunger Wies’n endlich wieder zurück.

Wer auch in diesem Herbst Lust auf das Oktoberfest hat, muss dafür nicht extra bis nach Bayern reisen, nein. Denn auch das schnucklige Melsungen in Nordhessen lädt in diesem Jahr wieder zu den Wies’n ein. Dabei finden die Melsunger Wies’n vom 02. bis 04. September statt.

Das erwartet Euch bei den Melsunger Wies’n

Die Melsunger Wies’n beginnen auch in diesem Jahr wieder mit einem Familiengottesdienst. Dieser wird von Dekan Norbert Mecke geleitet. Anschließend geht es ebenso traditionell mit Frühshoppen mit einer typischen Alpenrock-Band weiter.

Am Nachmittag geht es mit den Vorstellungen verschiedener Vereine weiter. Und des Weiteren kündigen die VeranstalterInnen einige Überraschungen für Groß und Klein an

Eines der Highlights ist der Auftritt der Band Schreckschuss. Diese tritt am Freitag- und Samstag-Abend ab 20 Uhr im Melsunger Festzelt auf.

Schreckschuss Showtheater

Wie zuvor erwähnt, tritt bei dem Stadtfest in diesem Jahr die Band Schreckschuss auf. Die ehemalige Tanzmusik-Band wurde 1994 gegründet und legte 2004 einen weiteren Meilenstein. Denn durch die Weiterentwicklung der Showeinlagen wurde aus ihr schließlich das Schreckschuss Showtheater gegründet.

Jetzt dürfen sich auch die BesucherInnen des kleinen Oktoberfestes in Melsungen auf die vielfältigen Bühnenshows des Schreckschuss Showtheaters freuen. Denn diese sollen das Publikum nicht nur durch Musik, sondern auch Unterhaltungselementen wie Stimmenimitationen mitnehmen.

Und wer bereits vorher etwas über das Schreckschuss Showtheater sehen möchte, kann auch der gleichnamigen Website vorbeischauen. Denn dort sind alle weiteren Termine zu finden.

Von Eickhoff

Hallihallo! Mein Name ist E. Eickhoff, ich studiere derzeit an der Universität Kassel Soziologie und Kunstwissenschaft. Ich absolviere derzeit mein Pflichtpraktikum in der Online-Redaktion von Wildwechsel.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.