5/5 - (3 votes)

  Lesedauer: < 1 Minuten

alligatoah-32

Im Kasseler Musiktheater rappte Alligatoah gestern im Rahmen seiner “Reise nach Jerusalem” und begeisterte die zahlreich erschienenen Zuschauer.

Alligatoah gilt in der deutschen Rap-Landschaft schon lange als Untergrund-Phänomen. Ausverkaufte Touren sind sein Markenzeichen. Mit seinem aktuellen Album “Triebwerke” verpackt er banale Alltagsbeschreibung und zynische Gesellschaftskritik in lustig-kreative Texte und eingängige Melodien und trifft mit diesem Konzept genau ins Schwarze.

Am gestrigen Mittwochabend begeisterte er mit seinem abwechslungsreichen Programm “Reise nach Jerusalem” seine Fans im proppenvollen Kasseler Musiktheater und brachte das Mikrofon zum Glühen. Alligatoah, der eigentlich Lukas Strobel heißt, produziert alle Titel, die er rappt, selbst.

» Text und alle Fotos: konzertgänger.de

Von Wildwechsel

Online-Redaktion des Printmagazin Wildwechsel. Wildwechsel erscheint seit 1986 (Ausgabe Kassel/Marburg seit 1994). Auf Wildwechsel.de veröffentlichen wir ausgewählte Artikel der Printausgaben sowie Artikel die speziell für den Online-Auftritt geschrieben wurden.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.