4.5/5 - (2 votes)

  Lesedauer: 2 Minuten
Stadtradeln Paderborn | (c) Pixabay
Ab sofort können sich interessierte Teilnehmer zum Stadtradeln Paderborn anmelden, was vom 5. bis 25. September stattfindet. Aufgerufen sind alle, die in Paderborn wohnen, arbeiten oder ihren Ausbildungsplatz haben – ganz egal, ob jung oder alt, versierter Vielradler oder neugieriger Einsteiger. | (c) Pixabay

Am 5. September ist es wieder so weit. Dann geht es erneut darum, möglichst viele Kilometer für den Klimaschutz und für Paderborn zu erradeln – das ist nämlich das Ziel des bundesweiten Wettbewerbs Stadtradeln des Klima-Bündnis, an dem die Stadt Paderborn nach erfolgreicher Teilnahme 2018, 2019 und 2020 auch in diesem Jahr vom 5. bis 25. September wieder teilnimmt.

Unter www.stadtradeln.de/paderborn kann man sich jetzt entweder mit seinem eigenen Team anmelden oder man kann dem offenen Team beitreten. Neu in diesem Jahr ist auch, dass die für Paderborn erradelten Kilometer auch in die Kreiswertung einfließen, denn dieses Jahr radeln acht Kommunen des Kreises Paderborn zeitgleich und stehen somit im Wettbewerb mit den anderen Kreisen des Landes.

Eine weitere Neuerung in diesem Jahr ist das Schulradeln. Alle Paderborner Schulen können ihre Teams parallel zum Schulradeln NRW anmelden – die Kilometer zählen dann für beide Wertungen. Der Wettbewerb richtet sich an die weiterführenden Schulen und Eltern und Lehrer können hier auch fleißig mitradeln. Einfach das Schulteam beim Stadtradeln anmelden und den Haken beim Schulradeln setzen. Ob sich NRW-weit wohl ein Schulteam findet, das das seit drei Jahren in Paderborn ungeschlagene Gewinnerteam des Gymnasium Theodorianum schlagen kann? Es wird auf jeden Fall spannend.

Im letzten Jahr knapp verfehlt, soll in diesem Jahr die 400.000 Kilometer Marke geknackt werden

Nachdem die Stadt Paderborn im letzten Jahr mit 398.202 erradelten Kilometern quasi an der 400.000 Kilometer Marke gekratzt hat, sollen die 400.000 Kilometer in diesem Jahr geknackt werden und ein deutliches Zeichen für nachhaltige Mobilität und Klimaschutz gesetzt werden. Als Anreiz kräftig mitzuradeln, wird es auch in diesem Jahr wieder einen erstklassigen Hauptpreis zu gewinnen geben.

Wer noch Tipps für schöne Radtouren sucht, um viele Kilometer zu sammeln, der wird unter www.paderborn.de/radfahren fündig. Hier gibt es die schönsten Touren auch als GPS-Tracks. Unter www.stadtradeln.de/paderborn findet man auch die Hofladen-Tour aus dem letzten Jahr, die sich großer Beliebtheit erfreut hat und vorbei an schönen Hofläden in Delbrück, Salzkotten und Paderborn führt. Weitere Vorschläge für Radtouren folgen noch, deshalb lohnt sich immer mal wieder ein Blick auf die Website.

Beim Stadtradeln kann jeder mitmachen – jung oder alt, Vielradler oder Einsteiger

Beim Stadtradeln geht es um den Spaß am Fahrradfahren – gleichzeitig sollen viele Menschen für die Nutzung des Fahrrades im Alltag begeistert werden. So wird das Klima geschont und die Gesundheit gefördert. Aufgerufen sind alle, die in Paderborn wohnen, arbeiten oder ihren Ausbildungsplatz haben – ganz egal, ob jung oder alt, versierter Vielradler oder neugieriger Einsteiger. Die Anmeldung erfolgt teamweise, schließlich radelt es sich in der Gruppe auch mit Abstand schöner. Ein Team besteht mindestens aus zwei Personen und kann sich aus Familienmitgliedern, Nachbarn, Schulklassen, Vereinen oder Unternehmensbelegschaften zusammensetzen. Wer sich noch nicht für ein Team entschieden hat, kann auch einfach im offenen Team mitfahren.

Von Pressemeldung

Unter diesem Profil veröffentlichen wir an uns gesendete und weitgehend unbearbeitete Pressemitteilungen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.