5/5 - (2 votes)

 Lesedauer: 3 Minuten
Madsen: Einer der Liveacts beim Open Flair Festival 2024 | (c) Dennis Dirksen
Madsen: Einer der Liveacts beim Open Flair Festival 2024 | (c) Dennis Dirksen

Das 40. Open Flair Festival wirft seine Schatten voraus und der erste Akt des Line-ups verspricht schon jetzt eine unvergessliche Zeit. Diese 10 Bands sind nur der Anfang eines Programms, das alle Register zieht.

40. Open Flair Festival 2024: Die Ersten Bestätigungen

Die Party-Monster sind zurück: Deichkind

„Wer ihre Live-Shows verpasst hat, lebt unter einem Stein.“ Deichkind kehrt nach zehn Jahren zurück nach Eschwege. Ihre Alben wie »Niveau Weshalb Warum« und »Neues vom Dauerzustand« mischen partytaugliche Beats mit scharfsinnigen Lyrics.

Deichkind | (c) Ben Jakon
Deichkind: Einer der Liveacts beim Open Flair Festival 2024 | (c) Ben Jakon

Die Open Flair-Veteranen: Madsen

Madsen, Stammgäste des Open Flairs, sind mit ihrem neunten Album »Hollywood« wieder am Start. Ihre Mischung aus alten Klassikern und brandneuen Hits verspricht ein Fest der Extraklasse.

Vom Geheimtipp zur Chartstürmer: Bukahara

Swiss und Die Andern | (c) Tobias Sutter
Swiss und Die Andern: Einer der Liveacts beim Open Flair Festival 2024 | (c) Tobias Sutter

Bukahara hat sich von der Hauptbühne in Eschwege bis zu großen Hallen enorm entwickelt. Ihr neues Album »Tales Of The Tides« kletterte bis auf Platz 4 der Charts. Ihr international anerkannter Folk-Pop gilt bereits als kultverdächtig.

Zwischen Punk und Rap: Swiss & Die Andern

Swiss & Die Andern sind der Ersatz für Antilopen Gang und machen ihrem Namen alle Ehre. Ihr neues Album »Erstmal zu Penny« erreichte sogar Platz 1 der Charts.

Die Wilden aus Leer: 102 Boyz

Die 102 Boyz kommen aus Leer und sind bekannt für ihre rollenden Hip-Hop-Beats und authentische Straßensprache. Mit dem Album »102« kletterten sie bis auf Platz 6 der Charts.

Der Sound des Widerstands: Massendefekt

Mit authentischem Punkrock und dem Mut, brisante Themen anzusprechen, haben Massendefekt mit ihrem Album »Pazifik« einen Platz in den Top 10 der Charts erobert.

KMPFSPRT | (c) Patrick Essex
KMPFSPRT: Einer der Liveacts beim Open Flair Festival 2024 | (c) Patrick Essex

Die Comeback-Kids: KMPFSPRT

KMPFSPRT haben die Corona-Isolation genutzt, um kreativ zu sein. Ihr aktuelles Album »Euphorie und Panik« zeigt die Band frischer und spannender als je zuvor.

Die Stimme der Straße: Tyna

Die Hamburger Band Tyna hat mit ihren punkigen NDW-Vibes und ernsten Texten über Rassismus und Empowerment Aufsehen erregt.

TYNA | (c) foxontherun
Tyna: Einer der Liveacts beim Open Flair Festival 2024 | (c) foxontherun

Drei Jahrzehnte on Tour: Frog Bog Dosenband

Seit 30 Jahren begeistert die Frog Bog Dosenband mit ihrem vielseitigen Repertoire, das jeden Saal zum Beben bringt.

Der Vorhang öffnet sich nur ein kleines Stück, aber was wir sehen, verspricht Großes für das 40. Open Flair Festival 2024. Und das ist natürlich erst der Anfang. Viele weitere Acts sind bereits in Vorbereitung.

Surftipps zum Open Flair:

Termine und Acts des Open Flair 2024

Adieu, Schubladendenken.

07.11.2024 | Festival in Eschwege |

Das Gebilde Deichkind – da fragen sich doch alle: Sind das Leute oder Menschen? Ist bei ihnen noch alles fresh? Reifen oder vergammeln sie? Was essen sie, was treiben sie, wen reiben sie? Urbanesk oder im Nest? Am Stadtrand oder am Hundestrand? Free oder mit Willy? Die Antwort: Beides ist richtig!

Deichkind eroberte die Charts

Die Gründung der Band war entweder 1997 oder 1999 – sicher sind sie sich wohl selbst nicht. Die 90er waren wild und elektronisch. Ihr Debütalbum Bitte ziehen sie durch kam im Mai 2000. Der Durchbruch gelang mit der Single Bon Voyage. Im Jahr 2001 platzierte sich der Song Vorsprechtermin neun Wochen in den deutschen Charts. 2002 folgte das zweite Album Noch fünf Minuten Mutti.

Aufstand im Schlaraffenland

2006 erschien das Album Aufstand im Schlaraffenland mit dem Hit Remmidemmi. Das Lied hielt sich 26 Wochen in den Top 100 und erzielte hohe Platzierungen in den Jahrescharts.

Deichkind durchlebt Veränderungen

Seit 2005 ist Sebastian „Porky“ Dürre dabei, übernahm ab 2007 das Texten und Singen. 2006 verließ Malte Pittner die Band, 2008 folgte Jeznach, ersetzt durch Ferris MC. 2009 starb der Produzent Sebastian „Sebi“ Hackert. Nachdem unklar war, wie es mit Deichkind weitergeht, übernahm Roland „Roy“ Knauf seine Rolle.

So ein Theater!

2010 feierte das Theaterstück „Deichkind in Müll – Eine Diskurs-Operette“ Premiere. Es thematisiert den Kontrast zwischen Kunst und Kommerz.

Kindergeburtstag für Erwachsene

Die Band ist bekannt für ihre extravaganten Shows, bei denen das Publikum oft mit einbezogen wird, z. B. durch Crowdsurfen in einem Schlauchboot.

YouTube Video: Deichkind, Madsen, Bukahara, Swiss & Die Andern, 102 Boyz, Massendefekt, Kmpfsprt, Tyna, Frog Bog Dosenband "Adieu, Schubladendenken."


Was für Matzen?

08.11.2024 | Festival in Eschwege | Nicht Matzen, Madsen. Das ist der Familienname der Brüder Johannes, Sebastian und Sascha. Und da dieser Name die Übermacht in der Band hatte, wurde er namensgebend. Mit deutschen Texten und Songs wie "Die Perfektion"; "Du schreibst Geschichte" und "Mein Herz bleibt hier" spielten sich die Indie-Rocker in die Herzen der Fans, wo sie sich seit 2004 ein Plätzchen in der Szene eingerichtet haben. Madsen kommen aus einem Landstrich, in welchen andere nur hinfahren, um zu demonstrieren - dem Wendland, dem Atomklo Europas. Vielleicht kommt daher die verzweifelte Lebensfreude, die man aus jeder gesungen Zeile von Sebastian Madsen hört.

YouTube Video: Deichkind, Madsen, Bukahara, Swiss & Die Andern, 102 Boyz, Massendefekt, Kmpfsprt, Tyna, Frog Bog Dosenband "Was für Matzen?"


Wer braucht schon Genres?

09.11.2024 | Festival in Eschwege | Als Juwel der deutschen Popkultur werden Bukahara bezeichnet. Zurecht. Die Wahlkölner mit unterschiedlichen Nationalitäten passen in kein Genre. Aus Gypsy Sound, Folk, osteuropäische oder türkische Rhythmen bis zu Anleihen nordafrikanischer Musik fertigen die vier diesen ganz eigenen ? überaus positiv ? tanzbaren Sound. Als die Viererbande neben Straßenmusik noch Jazz in Köln studierte, begann von dort die Erfolgsgeschichte durch die Clubs der Republik bis hin zu den großen Bühnen

YouTube Video: Deichkind, Madsen, Bukahara, Swiss & Die Andern, 102 Boyz, Massendefekt, Kmpfsprt, Tyna, Frog Bog Dosenband "Wer braucht schon Genres?"


Drei weitere Festivals-Tipps findest Du hier!

Von Wildwechsel

Online-Redaktion des Printmagazin Wildwechsel. Wildwechsel erscheint seit 1986 (Ausgabe Kassel/Marburg seit 1994). Auf Wildwechsel.de veröffentlichen wir ausgewählte Artikel der Printausgaben sowie Artikel die speziell für den Online-Auftritt geschrieben wurden.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.