5/5 - (1 vote)

Wladimir Kaminer: Wie sage ich es meiner Mutter?
Wladimir Kaminer: Wie sage ich es meiner Mutter?

Wladimir Kaminer ist eigentlich Russe, schreibt seine Romane aber auf Deutsch. Darin nimmt er nicht nur seine Landsleute auf die Schippe, sondern auch die Deutschen, als er darüber berichtet, wie er es als Russe wagt, einen Schrebergarten zu mieten und nicht auf die Ratschläge der anderen Gärtner zu hören.

Sein bekanntester Roman ist »Russendisko«, der mit Matthias Schweighöfer in der Hauptrolle verfilmt wurde. „Reisen ist, wie beim Gärtnern auf die Harke zu treten. Man spürt, dass man lebt.“, sagt Wladimir Kaminer. Nach diesem Motto scheint er auch eines seiner Buch benannt zu haben. Der Autor lebt in Berlin und hat dort im Kaffee Burger regelmäßig seine Geschichten erzählt und zusammen mit Yuriy Gurzhy eine Russendisko auf die Beine gestellt.

Auch das Amt des Berliner Bürgermeisters strebte Kaminer einst an. Glücklicherweise ist er dann doch beim Schreiben geblieben. Ach und noch etwas: Er ist zwar ein Putin-Versteher, aber auf eine ganz andere Art, wie dieser Begriff meisten gemeint ist, denn er ist alles andere, als ein Fan von Putin.

In einem Interview mit der Zeitung die Rheinpfalz sagte er auf die Frage: Wie bewerten Sie die Sache mit den schweren Waffen für die Ukraine?
“Ich verstehe die Haltung deutscher Intellektueller nicht. Für Frieden im eigenen Land wollen sie die Ukrainer an Putin verfüttern und jeder Diktatur in den Arsch kriechen! Aber der Plan geht nicht auf. Wenn die russische Führung die Angst der Deutschen sieht, wird sie das noch mehr anheizen. Die Ukraine kämpft auch für Deutschland.”

“Wie sage ich es meiner Mutter?”

Aber auch Wladimir Kaminers Mutter versteht die Welt nicht mehr. So gibt er sein Bestes, seiner Mutter diese neue Welt zu erklären und mit Humor und wechselseitigem Verständnis zwischen den Generationen zu vermitteln – von Biofleisch bis Gendersternchen.

Kurzinfo: Wladimir Kaminer ist Beststellerautor und Kolumnist. Der Schriftsteller stammt aus Russland und wurde mit seinen Büchern “Russendisko” und “Militärmusik” über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt. Million Bücher hat Wladimir Kaminer seit 2000 verkauft und ist seitdem immer wieder mit verschiedenen Lesetouren unterwegs. Parallel dazu arbeitet er außerdem für verschiedene deutsche Zeitungen.

Von Wildwechsel

Online-Redaktion des Printmagazin Wildwechsel. Wildwechsel erscheint seit 1986 (Ausgabe Kassel/Marburg seit 1994). Auf Wildwechsel.de veröffentlichen wir ausgewählte Artikel der Printausgaben sowie Artikel die speziell für den Online-Auftritt geschrieben wurden.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.