5/5 - (1 vote)

  Lesedauer: < 1 Minuten

Archivfoto

Was passt besser zu einem Dorf mit originalgetreu restaurierten Häusern aus dem 16. und 18. Jahrhundert?

Nichts, dachten sich wahrscheinlich auch die Macher des winterlichen Mittelaltermarktes in Delbrück, als sie das gastliche Dorf für ihre Veranstaltung auswählten. Nicht nur draußen, sondern auch auf zwei Ebenen in einem der Bauernhöfe gibt es Gewandungen, Spielzeug, Rüstungen oder Lederwaren. Außerdem Wahrsagerei, Vornamenskunde und Livemusik von Sonor Teutonicus und vieles mehr am 1. und 2.2.

» 1.2. und 2.2.2014, winterlicher Mittelaltermarkt, Delbrück

 

 

Von Maria Blömeke

Ehemaligen Ww-Redakteurin

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.