Bitte bewerte diesen Artikel

  Lesedauer: < 1 Minuten

Schwalmstadt-Treysa. Bereits am frühen Freitagmorgen gegen 1:30 Uhr wurden bei einer Auseinandersetzung vor der »Rocka Bella« Bar in der Ascheröder Straße in Treysa drei Personen verletzt.Ein »volltrunkener« 43-Jährige soll zuvor die Wirtin der Bar belästigt haben.

Als sie einen 26 Jahre alten Gast zu Hilfe rief, ging der 43-Jährige körperlich brutal und mit rechtsradikalen Sprüchen auf den jüngeren Mann los, wie Zeugen berichteten. Dabei soll der auch »du verdammtes Judenschwein, dich bring ich um«, geschrien haben.

Die Ehefrau des 26-Jährigen, der der Linken-Szene zugeordnet wird, schritt ein und wurde von dem 43-Jährigen, wie ihr Ehemann, ebenfalls verletzt. Sie erlitt Prellungen an den Armen. Außerdem soll ihr der 43-Jährige Haare ausgerissen haben, wie sie gegenüber nh24 sagte. Erst nachdem sie Pfefferspray gegen den 43-Jährigen eingesetzt hatte, ließ dieser von ihnen ab, berichtet die junge Frau geschockt.

Der 43-Jährige wird dem rechten Lager zugeordnet und ist hinlänglich polizeibekannt.

Bislang laufen lediglich Ermittlungen wegen Körperverletzung gegen den Angreifer. Von den angeblichen rechtsradikalen Äußerungen ist laut eines Sprechers der Polizei bislang nichts bekannt.

Von nh24

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.