Lesedauer: 3 Minuten
Im Bonkers in Frankenberg ging es vor Corona noch oft hoch her mit bis zu 1000 Gästen. Seit Corona steht alles still – und Inhaber Benjamin Battefeld möchte dies auch so lassen. Das überrascht, doch er hat dafür auch seine Gründe. | (c) Bonkers-Club
Im Bonkers in Frankenberg ging es vor Corona noch oft hoch her mit bis zu 1000 Gästen. Seit Corona steht alles still und Inhaber Benjamin Battefeld möchte dies auch so lassen. Das überrascht, doch er hat dafür auch seine Gründe. | (c) Bonkers-Club

(Frankenberg/Geismar) Endlich wieder mit den Freund:innen ausgelassen zu alten Hits feiern und tanzen. Das ist seit den neuesten Corona-Lockerungen wieder möglich. Aber jeder Clubbesuch hat immer auch eine zweite Perspektive: Benjamin Battefeld, der Macher des Bonkers in Frankenberg spricht sich jetzt gegen die neuen Regeln aus.

Wer möchte nicht gerne wieder einen Abend in der liebsten Diskothek mit den Engsten genießen? Viele Begeisterte haben sich über die Corona-Lockerungen gefreut und planen bereits die nächsten Parties. Dennoch soll auch das Club-Personal von der Feier profitieren.

Der nordhessische Disco-Betreiber Benjamin Battefeld hat bereits zahlreiche Erfahrung im Eventbereich sammeln können. Als Inhaber der Frankenberger Disco Bonkers-Club und des Utopia in Geismar kennt er die Partyszene in- und auswendig.

Versprechen die neuen Maßnahmen wieder mehr Besucher:innen?

oder doch wieder “Leere” für Clubs wie das Bonkers in Frankenberg?

Im Gespräch mit der Hessischen Niedersächsischen Allgemeine spricht sich Battefeld gegen die neuen Corona-Lockerungen aus. Laut der neuen Maßnahmen können Clubs nur dann öffnen, wenn sie pro Person mindestens 5qm Tanzfläche zur Verfügung stellen.

Ein gut ausgefüllter Szene-Club mitten in Nordhessen. Aber laut Benjamin Battefeld sind Party machen und Corona-Lockerungen nicht vereinbar.

Der Veranstalter findet, dies sei eine unrealistische Voraussetzung. Im Fall des Frankenberger Clubs würde das bedeuten, dass von 1000 möglichen Besucher:innen lediglich 156 feiern dürfen ein Verlust von 85%. Diese Zahl könnte ebenfalls zu viel leeren Platz für eine große Diskothek bedeuten.

Auch die PCR- und Maskenpflicht findet Battefeld kritikwürdig

Seit dem 20. August 2021 greift eine Verstärkung der 3G-Regel innerhalb der Eventbranche. Clubs dürfen neben Geimpften oder Genesenen nur noch Personen hineinlassen, die sich mit Hilfe eines kostenpflichtigen PCR-Test haben kontrollieren lassen.

Soll man das Getränk durch die Maske inhalieren?

Benjamin Battefeld (via HNA)

Disco-Inhaber Battefeld kritisiert, dass die PCR-Pflicht die spontane Feierlaune dämpft. Testpflichtige Partygäste sind so gezwungen, ihren Clubbesuche lange vorher zu planen und bereits im Vorfeld Geld investieren.

Hände nach oben und ordentlich feiern, das soll seit Kurzem wieder gehen. Zum Beispiel auch im Bonkers in Frankenberg. Doch Event-Veranstalter Benjamin Battefeld aus Nordhessen findet das so nicht umsetzbar. | (c) Bonkers-Club
Hände nach oben und ordentlich feiern, das soll seit Kurzem wieder gehen. Zum Beispiel auch imBonkers in Frankenberg. Doch Event-Veranstalter Benjamin Battefeld aus Nordhessen findet das so nicht umsetzbar. | (c) Bonkers-Club

Zudem merkt der Eventmanager an, dass das Tragen einer Maske innerhalb des Clubs schlicht kaum umsetzbar sei. Mit Mund-Nasen-Schutz zu tanzen sei anstrengend und ein schnelles Getränk an der Bar sei auch nicht möglich.

Auf Facebook bekommt Battefeld für seine Brandrede breite Zustimmung. So schreibt Hanno A.* “Die Regeln sind aber auch ne Frechheit!” Oder David S.* “Leider sind deine Statements richtig. Haltet durch!”.

Party mit den engsten Freund:innen, das fehlt so Vielen. Aber im Bonkers-Club in Frankenberg und im Geismarer Utopia bleiben die Türen aufgrund der ungewissen Lage weiterhin geschlossen. | (c) Bonkers-Club
Party mit den engsten Freund:innen, das fehlt so Vielen. Aber im Bonkers-Club in Frankenberg und im Geismarer Utopia bleiben die Türen aufgrund der ungewissen Lage weiterhin geschlossen. | (c) Bonkers-Club

Leider sind deine Statements richtig. Haltet durch!

David S.*

Andere und wünschen “Benny” und dem Frankenberger Club auf jeden Fall alles Gute und schicken aufmunternde Worte: “Irgendwann gehts wieder aufwärts Benny” – Alexander W.* (*Namen von der Red. geändert)

Besondere Situationen erfordern für Benjamin Battefeld kreative Alternativen

Damit die Party statt mit vielen Vorkehrungen im Club gemütlich im privaten Raum losgehen kann, hat Benjamin Battefeld eine neue Geschäftsidee entwickelt. Seit Januar 2021 versorgt eher Feierwütige mit dem neuen Utopia-Eventservice.

Auch das deutsche DJ-Duo Anstandslos & Durchgeknallt hat im Frankenberger Bonkers-Club bereits aufgelegt. Solche Events sollen laut Inhaber Benjamin Battefeld erst einmal weiterhin ausbleiben.

Ob Geburtstage, Hochzeiten oder die Lieblingsfeier im alten Jugendverein, der Veranstalter will vielerlei Events abdecken. In Zusammenarbeit mit verschiedenen DJs wie beispielsweise DJ Denko möchte Battefeld die richtige Party im privaten Raum organisieren.

Wichtige Links aus dem Artikel

Eine kleine Auswahl an Party-Tipps:


Dienstag 21. September 2021
Cocktails Happy Hour

17:00 Uhr Kassel, Irish Pub Kassel
Typ: Party



Mittwoch 22. September 2021
Cocktails Happy Hour

17:00 Uhr Kassel, Irish Pub Kassel
Typ: Party



Donnerstag 23. September 2021
After Work

16:00 Uhr Kassel, Joe's Garage Kassel
Typ: Party » Rock





Donnerstag 23. September 2021
Krazy Karaoke Party

21:00 Uhr Kassel, Irish Pub Kassel
Typ: Party



Freitag 24. September 2021
Die Mega 90er Strandkorb Open-Air

19:30 Uhr Bielefeld, Radrennbahn
Typ: Party



Freitag 24. September 2021
Booze Bar Beats

21:00 Uhr Kassel, Joe's Garage Kassel
Typ: Party » Rock




Von Julia Gogolok

Hallöchen :) Mein Name ist Julia, ich bin 21 Jahre alt und gehe derzeit einem Praktikum bei Wildwechsel als Online-Redakteurin nach. Im Herbst 2019 habe ich mein Studium der Literatur- und Kulturwissenschaften und der Anglistik an der Universität Paderborn begonnen. Davor habe ich nicht nur mein Abitur gemacht, sondern ebenfalls ein Auslandsjahr in Frankreich u.a. bei einem französischen Radiosender absolviert. Mein Interesse für Medien hat bis heute keine einzige Sekunde nachgelassen!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.