Lesedauer: < 1 Min.
Suede - Night Thoughts Cover
Suede – Night Thoughts Cover

Suede waren immer schon etwas anders. Mitte der Neunziger kamen sie im Zuge der Britpop-Welle hoch, aber während sich beispielsweise Oasis und Blur immer eher an den Beatles und den Stones orientierten, waren es für Suede eher immer T-Rex, Slade oder andere Glam-Rock-Größen.

Einig war man sich immer darin, dass Bernard Butler einer der besten Gitarristen seiner Generation ist und sich weder vor John Squire (Stone Roses) noch vor Nick McCabe (The Verve) oder Graham Coxon (Blur) verstecken musste. Butlers Ausstieg 1994 wurde von Suede dementsprechend schwer verkraftet. Die Band brauchte Jahre, um wieder in die Spur zu finden und zog eine Spur von mittelmäßigen Alben hinter sich her. Bloodsports von 2013 war schon mal ein Anfang, der jetzt auf Night Thoughts konsequent weiter gegangen wurde.

Von Robert Ehrlich

Ww Praktikant

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.