Bitte bewerte diesen Artikel

  Lesedauer: < 1 Minuten

Die Stadt Paderborn sucht Unterkünfte für Asylbewerber im Stadtgebiet. In erster Linie geht es dabei um leerstehende Häuser, die dem Gebäudemanagement der Stadt Paderborn unter der Rufnummer 05251/88-1503 oder 88-1506 gemeldet werden können.

Die Zahl der Asylbewerber war in den letzten Jahren ständig zurückgegangen. Insbesondere durch den Bürgerkrieg in Syrien steigt sie gegenwärtig wieder deutlich an. „In diesem Jahr haben wir bis Ende August mehr als 180 Asylbewerber und Flüchtlinge aufgenommen. Wir rechnen auch weiterhin mit einer starken Zuweisung“, so Sozialamtsleiter Ludwig Koch. Die Stadt Paderborn unternimmt selbst bereits Anstrengungen, um die Kapazitäten ihrer Unterkünfte weiter zu erhöhen. Doch mit diesen Maßnahmen allein kann der Bedarf an Unterkünften nicht gedeckt werden.

Von Wildwechsel

Online-Redaktion des Printmagazin Wildwechsel. Wildwechsel erscheint seit 1986 (Ausgabe Kassel/Marburg seit 1994). Auf Wildwechsel.de veröffentlichen wir ausgewählte Artikel der Printausgaben sowie Artikel die speziell für den Online-Auftritt geschrieben wurden.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.