5/5 - (1 vote)

  Lesedauer: 2 Minuten
Mirja Boes erzählt gewohnt spitzzüngig von ihrem Leben als Mutter
Mirja Boes erzählt gewohnt spitzzüngig von ihrem Leben als Mutter

Seit 1986 hat Vellmar einen Park, den Ahnepark, der eine Gesamtfläche von gut 9 ha hat. Die wiederum werden vollgestellt mit 18 Zelten, in denen zwischen Musik, Kabarett und kulinarischen Genüssen einiges Platz findet.

Insgesamt 21 Veranstaltungen finden vom 21.8. bis zum 8.9. beim Sommer im Park statt. Das Festival beginnt mit dem „Abend der regionalen Künste“, in diesem Fall mit den Chören der Region. Insgesamt fünf Chöre hat Thorsten Seydler zusammengeführt zu einem Konzert, wie es so wahrscheinlich nicht wieder zusammenkommen wird. Beteiligt sind die Chöre Chornetto Spezial aus Dransfeld, Niu Quaia aus Edermünde-Grifte, die Ohrwürmer aus Gudensberg, Querbeat aus Espenau und die Trendsingers aus Trendelburg. Der Chorleiter bereitet die Chöre seit zwei Jahren auf diesen Auftritt vor.

Freche Zunge!

Außerdem gehören zu den Programmhighlights der Singer-Songwriter Max Prosa, Götz Alsmann mit Band, der Schriftsteller Wladimier Kaminer, der aus seinem Buch „Neues aus dem Garten“ liest. Witzig wird es zum Beispiel mit den Kernölamazonen und „Soko Kürbis“ Acapella gibt es von Maybebop.

Schrill dagegen wird es zum Beispiel mit Kay Ray. Der frühere Frisör mit den knallbunten Outfits und Haaren lädt zum Nachtspezial. Das Tic-Theater Kassel zeigt mit „Eldorado“ das „vordere Westernmusical“.

Ganz unschuldig blond wirkt Mirja Boes. Doch ihr Name verrät einiges, denn sie hat eine freche Zunge! Das Programm des Stars aus der Sendung „Die dreisten Drei“ heißt „Ich doch nicht!“. Darin schlägt sie jedoch andere Töne an. Sie hatte nämlich eine Vermehrungspause und jetzt erwischt sie sich immer häufiger bei Dingen, die sie eigentlich nie tun wollte. Angesabberte Kinderkekse essen – „Ich doch nicht!“ (5.9.)

Aus dem Tatort bekannt ist dagegen Axel Prahl. Da spielt er den eigensinnigen Komissar Thiel, doch im wahren Leben verschlägt es den Schauspieler mit seiner Band Das Inselorchester zur Musik.(8.9.)

Den Auftakt nach der Vorpremiere machen am 22.8. Fork aus Finnland. Die Helsinkier beherrschen eine „hypnotisierende“ A-Cappella-Performance. Dabei greifen sie zurück auf Songs von Lady Gaga und Black Sabbath, wobei das Quartett vollkommen ohne Instrumente auskommt.

» 21.8.-8.9. 2013, Sommer im Park, Theaterzelt, Vellmar

Von Maria Blömeke

Ehemaligen Ww-Redakteurin

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.