5/5 - (3 votes)

  Lesedauer: 2 Minuten
Schwanensee
Schwanensee am 19.1.2019 in Stadthalle Kassel

Ballett ist mehr als sterbender Schwan und Tutu. Das zeigt das Staatliche Russische Ballett Moskau schon seit seiner Gründung 1979. Die Tänzer beweisen Disziplin, Körperbeherrschung und technische Perfektion auf höchstem Niveau.
Auch nach Weihnachten sorgt das Staatliche Russische Ballett für eine besinnliche Stimmung.

Seit dreißig Jahren leitet Wjatscheslaw Gordejew nun schon das traditionelle Ballett. Er selbst war auch ein internationaler Ballettstar und spielte neben Schwanensee auch Giselle und Dornröschen. Er bekam einen Platz an der Moskauer Ballettakademie, wo er auch seinen Abschluss absolvierte.

Das Staatliche Russische Ballett Moskau beschäftigt bis heute preisgekrönte Tänzer der ganzen Welt wie Anna Shcherbakova, die 2017 vom russischen Präsidenten zur Honored Artist of the Russian Federation ausgezeichnet wurde.

Schwanensee
Schwanensee am 19.1.2019 in Stadthalle Kassel

Schwanensee gehört zu den berühmtesten Ballettstücken der Welt. Es erzählt die tragische Liebesgeschichte der Prinzessin Odette, die vom Zauberer Rotbart in einen Schwan verwandelt wurde und nur durch den Schwur ewiger Liebe erlöst werden kann.

Als Prinz Siegfried sie am See trifft, verliebt er sich in sie und will den Zauber brechen. Am Tag seines 21. Geburtstages soll sich der Prinz auf dem Ball eine Braut auswählen. Rotbart hält Odette jedoch davon ab und tauscht sie durch seine Tochter, den schwarzen Schwan, Odile aus.

Die Deutschlandtour wird auch 2019 fortgesetzt und beeindruckt die Zuschauer mit der Grazie und dem Anmut der Tänzer aber auch mit einzigartigen Bühnenbildern und fantastischen Kostümen.

» Website vom staatlichen russischem Ballett Moskau

» Website von Kassel

» Schwanensee am 19.1.2019 in Stadthalle Kassel

» Weitere Veranstaltungen in Kassel

Von Wildwechsel

Online-Redaktion des Printmagazin Wildwechsel. Wildwechsel erscheint seit 1986 (Ausgabe Kassel/Marburg seit 1994). Auf Wildwechsel.de veröffentlichen wir ausgewählte Artikel der Printausgaben sowie Artikel die speziell für den Online-Auftritt geschrieben wurden.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.