Bitte bewerte diesen Artikel

  Lesedauer: 2 Minuten

Polizist Wie das „Weser-ITH News“ in einer heute noch unbestätigten Meldung berichtet, kam es in Holzminden zu einem Großeinsatz der Polizei.

Offenbar kam es zu einer Auseinandersetztung in der Bahnhofstraße, diese machte den Einsatz der Polizei sowie den eines Sondereinsatzkommandos erforderlich. Wie Weser-ITH News berichtet:In der Bahnhofstraße kam es … zu einer Auseinandersetzung, der den Einsatz der Polizei sowie sogar des Sondereinsatzkommandos erforderlich machte.

Eine Person wurde dabei anscheinend von Schüssen getroffen und schwer verletzt, bisher ist nicht bekannt ob die Person überlebt hat. Außerdem wurde ein Polizeihund schwer verletzt, dieser soll wohl direkt in dieser Nacht noch in eine Tierklinik eingeliefert wurden sein. Weitere Einzelheiten und die Hintergründe dieser Tat sind noch unbekannt.

Die Neue Westfälische schreibt auf ihrer Website, dass „bei einem SEK-Einsatz in Holzminden ist in der Nacht zu Freitag  ein 29-jähriger Mann getötet“ wurde. Laut Polizei, sei der junge Mann „psychisch erkrankt“, und „aggressiv„, da er seine Medikamente nicht zu sich genommen hatte und habe Dritte mehrfach „mit Messern und einem Hammer angegriffen“, so die NW.

Die Polizei hat dann, laut NW, versucht den Mann in Gewahrsam zu nehmen um Schlimmeres zu vermeiden. Doch trotz Einsatz eines  Taser (Elektroimpulsgerät) und eines Polizeihundes war dies nicht möglich, so die NW. Der Mann verletzte den Hund durch Messerstiche. Im weiteren Verlauf wurden dann, laut NW, „zwei tödliche Schüsse auf den 29-Jährigen abgegeben“.

Laut den Weser-ITH News hat die Staatsanwaltschaft Hildesheim den Fall bereits übernommen, daher konnte die Polizei in Holzminden keine Stellung zu dem Vorfall nehmen.

Von Wildwechsel

Online-Redaktion des Printmagazin Wildwechsel. Wildwechsel erscheint seit 1986 (Ausgabe Kassel/Marburg seit 1994). Auf Wildwechsel.de veröffentlichen wir ausgewählte Artikel der Printausgaben sowie Artikel die speziell für den Online-Auftritt geschrieben wurden.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.