Lesedauer: 2 Min.
DaRookies_DerNussknacker
Nussknacker by Da Rookies: Klassisches Weihnachtsmärchen in neuem Stil

Weihnachten, ein junges Mädchen, ein Nussknacker, ein böser Mäusekönig und eine Zuckerfee im Reich der Süßigkeiten. Wem sich durch diese wenigen Begriffe vor dem inneren Auge direkt ein ganz bestimmtes Szenario aufbaut, sodass man sogleich die Arme zum Dirigieren der imaginierten Musik hebt, kennt zumindest eine der vielen Versionen des bekannten Balletttheaters. Am 16. Dezember kann in Kassel jedoch eine gänzlich neue Interpretation erlebt werden.

Klassischer Stoff

Für alle, die das Stück nicht kennen, soll zunächst kurz die Handlung umrissen werden. Alle anderen mögen gnädigerweise verzeihen, hier Altbekanntes lesen zu müssen, oder einfach zum nächsten Absatz springen. Die junge Clara bekommt am Weihnachtsabend von ihrem Onkel Droßelmeier einen Nussknacker geschenkt. Die liebevoll gestaltete Holzfigur erwacht in einem Traum von ihr anschließend zum Leben. Mit Claras Hilfe bekämpfen er und die Spielzeugsoldaten den Mäusekönig und sein Heer. Danach verwandelt er sich – oh Wunder, es ist ja ein Märchen – in einen Prinzen.

Ursprünglich stammt die Geschichte „Der Nussknacker und der Mäusekönig“ von E.T.A. Hoffmann, die Version, die Tschaikowsky 1892 schließlich vertonte, stammt allerdings von Alexandre Dumas (ja, den Namen kennt man, das ist der Autor von den Drei Musketieren).

Das Stück ist folglich durchaus klassischer Stoff und ist seither in mannigfaltigen Versionen adaptiert worden. Beliebt ist der Stoff passend zur Jahreszeit verständlicherweise vor allem in der Vorweihnachtszeit. Neben Balletten und Theatern, die mit Inszenierungen aufwarten, finden sich auch klassische und aktualisierte Filmversionen. Darunter fallen unter anderem auch ein durch und durch bonbon-rosaner Barbie-Film und der momentan im Kino laufende, starbesetzte „Der Nussknacker und die vier Reiche“.

DaRookies_DerNussknacker02
Breakdance von den Da Rookies wird vermischt mit Ballett

Variation und Innovation

All diese Versionen, ob sie nun die klassische Musik Tschaikowskys aufgreifen oder nicht, sprechen für den besonderen Reiz des Weihnachtsmärchens. Der Kongress Palais Kassel wird im Dezember ebenfalls in die magische Welt des Nussknackers verzaubert. Wer hier mit geschlossenen Augen im Publikum sitzt, könnte aufgrund der mitreißenden klassischen Musikstücke eine reine Ballettaufführung erwarten. Doch der Schein trügt. Wie der Nussknacker in Claras Traum nicht nur zum Nüsse Knacken zu gebrauchen ist, so gibt es auch hier für den Zuschauer mehr zu entdecken.

Die Da Rookies verwandeln in ihrer Interpretation Der Nussknacker by Da Rookies – Klassik trifft auf Breakdance das Stück in einen fulminanten, turbulenten Stilmix, der für Ballett Fans und Muffel neue Welten eröffnet. Die Da Rookies sind mehrfache Breakdance Welt- sowie Europameister und lassen hier die Puppen tanzen. Der verschmelzende Kontrast zwischen der Ballerina, die Clara darstellt, und den Breakdancern entwickelt ein berauschendes Erlebnis für Augen und Ohren. Beschreibungen werden dem Dargestellten wohl nicht gerecht werden, daher soll es nun damit gut sein. Im Kongress Palais Kassel wird der Nussknacker im Dezember dagegen live erlebbar.

Der Nussknacker Klassik trifft auf Breakdance Tour 2018/19 by DA ROOKIES
Dieses Video ansehen auf YouTube.

» Der Nussknacker – Klassik trifft auf Breakdance by Da Rookies, Kongress Palais Kassel, 16.12.2018

» Zur Website der Da Rookies

» Weitere Veranstaltungen in der Stadthalle Kassel aka Kongress Palais Kassel

Von Isabel Holst

Ww-Redakteurin

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.