5/5 - (3 votes)

  Lesedauer: 3 Minuten

Wilder_Mohn

Das Café Aegidius in Hann Münden stellt auch für die letzten beiden Jahresmonate noch einmal ein abwechslungsreiches und sehenswertes Programm zusammen. Im Mittelpunkt des Programms für November und Dezember stehen der Schweizer Comedian Alain Frei und die Hochzeitssängerin Ines Kemna.

Alain Frei
Alain Frei

Der Schweizer Alain Frei ist nicht der herkömmliche Schweizer. Neutralität wird in seinem Programm eher klein geschrieben. Spielfreude, Selbstironie und Biss sind Markenzeichen von Frei – der ohnehin mittlerweile Wahl-Kölner ist. Er bricht mit Konventionen und regt zum Nachdenken an. Die ganze Welt ist sein Zuhause – und sie mit Humor und einer gehörigen Portion Ironie zu beschreiben, ist Frei ein Bedürfnis. Gott, die Welt, die „Generation Facebook“ und die Stecknadelthemen Rassismus und Vorurteile stehen auf Freis Agenda – die in jedem Fall bei ihm zu einer nüchternen Erkenntnis führen: Am Ende sind doch sowieso alle Menschen gleich.

Ein Heimspiel hat hingegen die Hochzeitssängerin Ines Kemna. Die Hochzeitssängerin verzaubert regelmäßig ihre Gäste mit ihrem breiten Stimmregister, das, gepaart mit ihrem großen Repertoire an Einflüssen, nicht nur in der Akkustik einer Kirche zum Tragen kommt. Pop, Oldies, Gospel, Musical – das sind die Steckenpferde von Ines Kemna, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, Hochzeiten, Taufen, Geburtstagen, Dinner oder Sektempfängen ihren persönlichen Anstrich zu verleihen.

Und auch für den Dezember ist im Café Aegidius für reichlich Entertainment gesorgt. Den Anfang machen am 4. Dezember Garage Royal. Das Singer-Songwriter-Duo, bestehend aus Henning Friedrichs und Gerrit Kahle, geht im Café Aegidius anlässlich der Aktion „Advent bei mir“ auf die Bühne – und zwar bei freiem Eintritt!

Tags darauf wird dem Leben und Wirken des Johann Andreas Eisenbarth aus Hann.Münden Tribut gezollt. Das Ensemble des Eisenbarth Theaterstückes ist bekannt aus eben dieser Vorstellung, die für gewöhnlich bisher im Packhof stattfand. Eisenbarth war ein deutscher Handwerkschirurg, dem große Berühmtheit durch seine Behandlungsmethoden als Wundarzt zuteil wurde. Obwohl er niemals einen „richtigen“ Doktortitel besaß, ist das Trink- und Volkslied „Ich bin der Doktor Eisenbarth“ bis heute bekannt.

Genussvolles aus der Literaturküche gibt es am 12.Dezember mit dem Lese-Duo Wilder Mohn, bestehend aus Carmen Barann und Marie Anne Langefeld. Das Motto dieses Literatur-Kultur-Mixes lautet „…von allem nur das Beste“ – das walte Hugo. Für die Besucher gibt es nicht nur ein erlesenes Fünf-Gänge-Menü, sondern es wird zwischen den Gängen auch gelesen, rezitiert – und dank der Klavierbegleitung von Christian Moeller auch musiziert.

Darf klassische Musik rocken? Die Frage beantwortet am 16. Dezember Malte Vief. Dem Leipziger Musiker sind Genregrenzen total egal – eigene Kompositionen gehen Hand in Hand mit neuen Arrangements bekannter Songs, Pop Hand in Hand mit Rock und Klassik, Filigranität mit bestechender Einfachheit und Melancholie mit mitreißender Explosion. Malte Vief lässt sich in keine Schublade stecken… es wäre sowieso keine passend für ihn.

» 20. November 2015, Alain Frei, Café Aegidius, Hann.Münden 

» 28. November 2015, Ines Kemna, Café Aegidius, Hann.Münden

» 04. Dezember 2015, Garage Royal, Café Aegidius, Hann.Münden

» 05. Dezember 2015, Eisenbarth Ensemble, Café Aegidius, Hann.Münden

» 12. Dezember 2015, Wilder Mohn, Café Aegidius, Hann.Münden

» 16. Dezember 2015, Malte Vief, Café Aegidius, Hann.Münden

[ Website des Café Aegidius ]

Von Frank Booth

Freier Autor

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.