★ Events ★ | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt

Northern Soul is here to stay – Wenn die Mods im Ballsaal raven!

am 14 November 2019 von Willie Eilich

Northern Soul is here to stay - Wenn die Mods im Ballsaal raven!

Northern Soul Kultur – Am Freitagabend war es im Ballsaal unterhalb der Lolita Bar in Kassel wieder so weit

(Kassel) Soul, Funk, Disco, R&B, Rap, HipHop, Techno, House, Electro… für jede favorisierte Musikrichtung gibt es Partys und alle Veranstalter sind der Ansicht, sie hätten mehr oder weniger ‚das wahre Ding‘ für sich gepachtet. Ein Irrtum.

Ein wahre Ding in Sachen Partys und darüber hinaus ist immer noch der Northern Soul Allfighter bzw. Weekender, entstanden Ende der 60er-Jahre in den Clubs in Schottland und im Norden Englands die Mutter aller Raves. Und in unserem Verbreitungsgebiet haben sie in zwei Städten überlebt und werden bis heute zelebriert: In Paderborn und Kassel.

Am Freitagabend war es im Ballsaal unterhalb der Lolita Bar in Kassel wieder so weit. Schon um 22 Uhr treffen die ersten Mods ein, passend gekleidet zum Anlass. Sie kommen aus Marburg, Fulda, Bad Hersfeld, zwei sogar aus Frankfurt.

Obwohl die Northern Soul Kultur mit ihrer fast 50-jährigen Geschichte zu den ältesten noch bestehenden Musikszenen der Popkultur gehört, sind nur wenige Gäste über 30. Dass sie in der nordhessischen Diaspora überlebt hat, ist den beiden DJs zu verdanken, die in dieser Nacht auflegen: Harlem Rixxe aus Kassel und Teofilo Talamonti.

Northern Soul (siehe unten ihre Playlist-Tipps) ist nicht nur eine (schwer einzugrenzende) Musikrichtung, sondern eine Subkultur mit ihrer eigenen Kleiderordnung (nicht zwingend), einem spezifischen Tanzstil (https://www.youtube.com/watch?v=TapWMAVAtqo) und dem alle Fans verbindenden Hobby des Wiederentdeckens und nach Möglichkeit auch Sammelns hervorragend tanzbarer, aber leider auch sehr rarer Soulmusik.

 

Kein preiswertes Hobby.

Die alten Singles kosten ein Vermögen, ihre Wiederveröffentlichungen auf preiswerten CD-Samplern werden zwar gekauft, sind aber halt nur zweite Wahl und nichts für Puristen.

Schön zu beobachten beim Allnighter im Ballsaal: Wenn Youngster den Club betreten, nichtsahnend, wie das Motto der Nacht lautet, ganz einfach, weil sie immer Freitagnacht mal reinschauen, und auf einmal merken, dass es eine geile Tanzmucke gibt, bei der statt Drumcomputern richtige Schlagzeuger und statt irgendwelcher immer wiederkehrender Sounds von der Loop Station richtige Bassgitarristen die Beats vorgeben. That’s Soul!

Wikipedia sagt dazu:

Northern Soul [ˌnɔːðən ˈsoʊl] (auch als Rare Soul bezeichnet) ist eine britische Musikbewegung, die sich Ende der 1960er Jahre herausbildete. Northern Soul beinhaltet nicht nur eine kaum abgrenzbare Musikrichtung, sondern auch eine Subkultur, welche sich hauptsächlich über das Wiederentdecken und leidenschaftliche Sammeln gut tanzbarer, seltener und weitestgehend unbekannter Soulmusik vorwiegend amerikanischer Herkunft sowie einer sich damit identifizierenden Clubszene definiert. Die Northern-Soul-Bewegung gehört mit ihrer über 40-jährigen Geschichte zu den ältesten noch bestehenden Musikszenen der Popkultur.

Den Begriff Northern Soul prägte der legendäre Plattenladenbesitzer und Soul-Guru David Godin, der im Juni 1970 in einer Kolumne im Blues & Soul Magazine die in den nordenglischen Clubs besonders beliebte rare Soulmusik so bezeichnete.

 

Vormerken: Der nächste Soul Allnighter unter dem Titel „Going to a Go Go“ – ein echter Geheimtipp – findet am 23. November (Datum geändert) in der Mutter (Bundesstraße) statt. DJ ist Harlem Rixxe.

 

A Young Person’s Guide to Northern Soul

DJ Harlem Rixxe empfiehlt:

The Parliaments: „Don’t be sore at me“

Jimmy Soul Clarke: „Tell her“

The Attractions: „Destination you“

Gene Latter: „A little piece of matter“

Martha Reeves and the Vandellas: „Your love makes it all worthwhile“

 

DJ Teofilo Telamoni empfiehlt:

Bob & Gene: „Your name“

Ralph Graham: „Ain’t no need“

Florence Miller: „The Groove“

Linda Jones: „Last minute miracle“

The Supremes: „He’s all I got“

 

 

10 weitere Events in Kassel


» So hast den Wildwechsel vielleicht noch nie gelesen!

Ähnliche Artikel




Dies ist nur ein Gravatar Willie Eilich

Freier Autor aus Kassel. Szene-Kenner!

  • Website: https://www.wildwechsel.de/author/nikie-salzflausen/

Kommentieren


Veranstaltungen | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt
Ihre Werbung hier?
Advertise Here

Ww-Süd 12/2019

     
 
 
Zum Archiv
 


Die neuesten Ww-Artikel

Ww-Abo als Digitales Abo

 

» Hier klicken:
Die kostenlose App „issuu“ (Appstore o. Playstore) installieren. Dort „Wildwechsel“ suchen. Unter „Publisher“ abbonieren!

 


Wildwechsel @ Youtube (beta)




> Ausgeh-Tipps fürs Wochenende!

Deine persönliche Checkliste für ein tolles Wochenende.

Suchst Du Konzerte, Partys, oder lieber Ausstellungen oder Theatervorstellungen? Dann schau Dir mal unsere Veranstaltungs-Tipps speziell für Deine Region an.

...oder noch mehr?




Ww-Nord 12/2019

     
 
 
Zum Archiv
 

 

Wer wirbt im Wildwechsel

Wie werbe auch ich im Ww?

Sprechen Sie einfach direkt mit unserem Boss.
Z.B. mit einer E-Mail an den Cheffe
Oder Sie schreiben ihn an über Whats App: 0171-9338278.

Ww Präsentiert:



Dezember 2019
M D M D F S S
« Nov    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

 


Adresse

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
9. After Work Party 2019: Ein Autohaus wird zur Party-Location
9. After Work Party 2019: Ein Autohaus wird zur Party-Location

Große Ereignisse werfen ihre Schatten... und so weiter. Seit 18 Uhr wird das Autohaus Hessenkassel an der Leipziger Straße in...

Schließen