Bitte bewerte diesen Artikel

  Lesedauer: < 1 Minuten

Nachdem Annies Mann an Leukämie erkrankt ist, verbringt sie viel Zeit auf dem Sofa des Krankenhauses. Es ist sehr unbequem und so beschließt sie mit ihrer Freundin Chris, den Erlös ihres Landfrauenkalenders für ein neues Sofa einzusetzen.Problem: Der Kalender hat bisher immer nur etwa 75 Pfund eingebracht.

Also beschließen die Freundinnen, dass sie und ihre Damen nackt posieren. Die Damen bekommen sie überzeugt, aber damit beginnen die Probleme erst. Das Theaterstück, das am 23.1. im Stadttheater Lippstadt aufgeführt wird, basiert auf dem Film mit Helen Mirren aus dem Jahr 2003, der allerdings auf einer wahren Begebenheit beruht.

»23.1., Kalendergirls, Stadttheater Lippstadt

Von Maria Blömeke

Ehemaligen Ww-Redakteurin

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.