5/5 - (6 votes)

  Lesedauer: < 1 Minuten
Die Fußpedale sind eine wichtige Komponente beim Orgelspiel.

Der Pianist und Organist Thomas Klein gastiert am Samstag, 20. Oktober, in der Veranstaltungsreihe »Musik zum Wochenschluss« in der Hephata-Kirche in Schwalmstadt-Treysa. Das Konzert beginnt um 18.30 Uhr.

Thomas Klein wird die Zuhörer auf eine musikalische Reise in verschiedene Epochen und zu den unterschiedlichen stilistischen Formen der Musikgeschichte mitnehmen. Zu hören sind unter anderem Sonaten von Scarlatti, Mozart und Beethoven, ergänzt durch Werke von Bach und Chopin. Im Konzertprogramm wird Thomas Klein am Flügel auch die musikalische Form der Variation vorstellen. Das Prinzip des Variierens wurde nicht nur von einzelnen Komponisten angewendet, sondern zu allen Zeiten genutzt – bis zur Gegenwart. Hier wird ein meist liedhaftes Thema melodisch, rhythmisch und harmonisch verändert, sodass sich dem Zuhörer stets neue Blickwinkel eröffnen.

Ein gelernter Pianist

Thomas Klein studierte Musik mit Hauptfach Klavier an den Hochschulen für Musik in Detmold und Münster. Er ergänzte seine Ausbildung an der Kirchenmusikalischen Fortbildungsstätte in Schlüchtern. Seit 1998 arbeitet er als Klavierlehrer und seit 2000 auch als Chorleiter in der Region. Oft wirkt er als Klavierbegleiter, Continuospieler und Solopianist bei Konzerten mit, so auch bei Aufführungen der Hephata-Kantorei und des Hephata-Gospelchores. Seit einigen Jahren ist Thomas Klein darüber hinaus als Organist im Kirchenkreis Ziegenhain tätig.

Der Eintritt ist frei. Spenden zur Unterstützung der musikalischen Reihe sind erwünscht.

» Samstag, 20.10.2018, Thomas Klein, Hephata-Kirche Schwalmstadt-Treysa

Von Lukas Nickel

Freier Autor

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.