4/5 - (1 vote)

  Lesedauer: 2 Minuten
Joern Hinkel - (c) Fotograf Karsten Socherde
Joern Hinkel – (c) Fotograf Karsten Socherde

(Bad Hersfeld) Der Magistrat der Kreisstadt hat in seiner gestrigen Sitzung den Vertrag mit Joern Hinkel als Intendanten der Bad Hersfelder Festspiele vorzeitig um drei Jahre verlängert. Dem jetzigen Abschluss waren Vertragsverhandlungen vorausgegangen, die Bürgermeister Thomas Fehling im Auftrag des Magistrates führte.

Hinkel ist seit 2015 für die Festspiele tätig und seit Januar 2018 Chef des Festspielteams in der Stiftsruine. Er hatte noch einen laufenden Vertrag bis Ende 2022. Sein Engagement in Bad Hersfeld wurde nun für drei weitere Spielzeiten bis zum 30. September 2025 gesichert.

Bürgermeister Thomas Fehling freut sich über den Vertragsabschluss: „Wir haben seit dem 1. Juli unter Hinkels Führung einen äußert gelungenen Start der 70. Festspielsaison erlebt. Darüber hinaus hat er schon in den letzten Jahren sehr erfolgreich in Bad Hersfeld gearbeitet. Auf dieser Basis herrschte Konsens im Magistrat für eine Vertragsverlängerung mit Joern Hinkel.“

Fehling weiter: „Insgesamt war bei den Gesprächen deutlich spürbar, dass beide Seiten großes Interesse an einer Fortsetzung der Zusammenarbeit haben – und auch ein gemeinsames Verständnis für die zukünftige Ausrichtung der hiesigen Festspiele. Da war unsere Übereinkunft nur folgerichtig.“

Joern Hinkel zum Vertragsabschluss: ,,Ich danke Bürgermeister Thomas Fehling und den Magistratsmitgliedern der Stadt Bad Hersfeld für das Vertrauen, das sie in die Arbeit meiner Mitarbeiter*innen und mir setzen, denn wenn es um die Verlängerung meiner Intendanz geht, ist das immer auch eng mit den Menschen verbunden, die mit mir zusammenarbeiten. Theater ist nie die Leistung eines einzelnen, sondern immer das Ergebnis eines kreativen Miteinanders.“

Weitere Events in Bad Hersfeld:

Von Wildwechsel

Online-Redaktion des Printmagazin Wildwechsel. Wildwechsel erscheint seit 1986 (Ausgabe Kassel/Marburg seit 1994). Auf Wildwechsel.de veröffentlichen wir ausgewählte Artikel der Printausgaben sowie Artikel die speziell für den Online-Auftritt geschrieben wurden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.