5/5 - (1 vote)

  Lesedauer: < 1 Minuten
Corinne Rufli
Die ehemalige az-Autorin und Historikerin Corinne Rufli hat ein Buch über frauenliebende Frauen über 70 geschrieben. Fotografiert am 16. April 2015.

„Seit dieser Nacht war ich wie verzaubert“ Frauenliebende Frauen über siebzig erzählen.

Marburg. „Seit dieser Nacht war ich wie verzaubert“, heißt das erfolgreiche Buch der Schweizer Historikerin Corinne Rufli. Erzählt werden Lebensgeschichten von elf frauenliebenden Frauen über siebzig aus der Schweiz.

Am Freitag, 30. September, um 19.30 Uhr, liest die Autorin im Historischen Rathaussaal, Markt 1, aus ihrem Buch. Einlass ist ab 19 Uhr, der Eintritt ist frei. Veranstalter ist der Verein Margays in Kooperation mit dem Gleichberechtigungsreferat der Universitätsstadt Marburg.

Die Schweizer Historikerin erzählt von ihren Gesprächen mit den Frauen und der Wichtigkeit, deren Geschichten sichtbar zu machen. Es sind berührende und mutige Erzählungen von charmanten Seniorinnen, die sich an einem Punkt in ihrem Leben gegen das bürgerliche Ideal entschieden haben. Ein lustvoller Abend mit Lesung und Gespräch. Corinne Rufli arbeitet als freie Journalistin und forscht zur Frauen‐ und Lesbengeschichte.

 

Zum ersten Mal erhält diese fast vergessene Generation eine Stimme. Das ist bewegend. Es sind Biografien, die Konventionen sprengen und von der Enge in unserem Land erzählen.“ (Neue Luzerner Zeitung, 18.6.2015)

Es ist bemerkenswert, wie offen die Frauen über ihr Leben reden. Und doch wirkt das Buch nie voyeuristisch, es erzählt einfach, wie es war.“ (Tages‐Anzeiger, 27.4.2015)

» www.lesbengeschichte.ch.

Von Frank Booth

Freier Autor

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.