Bitte bewerte diesen Artikel

  Lesedauer: < 1 Minuten
Leonardo Aquino

Bei einem Kneipenfest kann man für einmal Eintritt in alle teilnehmenden Kneipen und dort Live-Musik hören. Dieses Konzept hat die move36-Clubnacht adoptiert. Nur dass man hier durch die Clubs ziehen kann. Statt Rockgitarren gibt es Mischpulte! Zum Beispiel steht im M1-Club Leonardo Aquino an den Mischpulten, im Nachbar Tobias Schlegel und im Klangkeller Mike Väth (Svens Bruder). Im letzten Jahr waren fast 6000 Besucher da. Bereits zum zweiten Mal in Fulda am 1.12.

» 1.12., move36Clubnacht, verschiedene Clubs, Fulda

Von Maria Blömeke

Ehemaligen Ww-Redakteurin

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.