5/5 - (2 votes)

  Lesedauer: < 1 Minuten

OLYMPUS DIGITAL CAMERANach dem hochgelobten Debütalbum 2008 kommt nun das neue Album der Johnny Rieger Band, veröffentlicht bei der Plattenfirma Fuego, ab März in die Läden. Produziert wurde der Silberling von Timo Gross. Der Preisträger der Deutschen Schallplattenkritik und gefeierte Bluesgitarrist und Sänger, hat der Band zu einem emotionalen, modernen, so wie musikalisch ausdrucksstarkem Album verholfen. Es klingt eindeutig dreckiger, gereifter, rockiger – bei einigen Songs erinnert es sogar an das erste Album von Led Zeppelin. Die Latte haben sie mit diesem Album selber hoch gelegt. Blues als Roots und Rock als Power – Come closer!

Auf »Come Closer« zelebriert Gitarrist und Sänger Johnny Rieger sein frisches, unverbrauchtes Spiel, das Kritiker regelmäßig zum Schwärmen bringt. „Er hat seinen Stil gefunden“, lobte die Bluesnews ihn schon bei seinem Debüt. Für den treibenden und dynamischen Rhythmus sorgt die Stammbesetzung der Band: Michael Jochum am Schlagzeug und Gesang, Matthias Scherer am Bass. Mit seinen Klangteppichen sowie feinfiligran chargierenden Orgel- und Pianotönen sorgt Jan Becker auf der CD für zusätzliche blaue Nuancen und auch Produzent Timo Gross steuert neben seinen kompositorischen Ideen sein charakteristisches Gitarrenspiel sowie Backingvocals bei.

Das Trio um den 30-jährigen Namensgeber aus Insheim hat es 2012 bis ins Finale der internationalen Blues Challenge in Memphis/ USA geschafft, spielte auf bedeutenden Festivals in Deutschland und Europa, war letztes Jahr im Fernsehen zu bewundern und tourte durch zahlreiche Live-Clubs.

» 9.3., Johnny Rieger Band, Pfeffermintz, Warburg

» [ Weitere Informationen zur Band ]

Von Maria Blömeke

Ehemaligen Ww-Redakteurin

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.