4.7/5 - (3 votes)

  Lesedauer: 2 Minuten
Sind für Jazz & Blues beim Open-Air-Konzert in der Lindenmühle Burguffeln zuständig: Chilli Blue um Sängerin Michaela Mühlenbein
Sind für Jazz & Blues beim Open-Air-Konzert in der Lindenmühle Burguffeln zuständig: Chilli Blue um Sängerin Michaela Mühlenbein

(Grebenstein-Burguffeln) Eine Zeit ohne Jazz (-Fusion) ist verschwendete Zeit. Und gerade in derzeitigen Corona-Verhältnissen ist Ablenkung von der ansonsten brachliegenden Kulturlandschaft absolut notwendig. Das Open-Air-Konzert in der Lindenmühle Burguffeln möchte an diesem Zustand etwas ändern.

Vier Bands, alle aus der Region, werden für einen unterhaltsamen und abwechslungsreichen Sonntagnachmittag sorgen. Das Konzert wird unter Einhaltung der einschlägigen Corona-Vorschriften stattfinden. Es herrscht somit Maskenpflicht und die Abstandsregeln (1,5 Meter) sind einzuhalten. Sitzgelegenheiten (Klappstühle, Decken) müssen selbst mitgebracht werden.
Für das leibliche Wohl wird gesorgt. Der Eintritt beträgt 8€.

Jazz & Blues beim Open-Air-Konzert in der Lindenmühle Burguffeln

Bekannte Jazzstandards werden von Chilli Blue im eigenen Stil interpretiert. Langsam und gefühlvoll oder schnell und treibend, aber auch mal experimentell und gewagt. Zu einigen Liedern haben wir eigene deutsche Texte, direkt dem Leben entnommen, treffend und mit hintergründigem Humor. Auch Stücke moderner deutscher Jazzinterpreten sind im Repertoire von Chilli Blue. Die Mischung wird abgerundet durch schwere Bluesnummern, zu denen man sich gut einen Schaufelraddampfer vorstellen kann, der sich langsam gegen die Strömung den Mississippi hinauf kämpft. Gesang – Michaela Mühlenbein, GitarreBernd Steltner, Bass – Torsten Plücker, Drums & Percussion – Gunter Best

Funky stuff in der Lindenmühle Burguffeln mit Forarms

Das Trio Forarms, bestehend aus Moritz Müller (Bass), Adrian Breindl (Schlagzeug) und Max Bodenmüller (Gitarre, Vocals) trat beim Altstadtfest in Kassel auf, gewann im Herbst letzten Jahres den Band Contest des Rockbüros Kassel und veröffentlichte im November 2019 mit der Acoustic EP „Reality“ seine erste CD. Ein Debut Album ist in Arbeit und soll Ende 2020 erscheinen.
Die Band überzeugt mit gutem Zusammenspiel, aufwändigen Arrangements, Soli auf Bass, Gitarre und Schlagzeug und einem Gespür für Songwriting. Dabei steht der Groove immer im Vordergrund.

Pale Blonde Hell: Alternative-Blues-Rock live!

Die fünf Mitglieder; Nele Fröchtenicht (Gesang und Rhythmus-Gitarre ), Moritz Pill (Bass), Adrian Breindl (Schlagzeug), Laurin Braun ( Lead-Gitarre) und Luca Wilberg (Bass und Synthesizer) sind irgendwo zwischen Alternative – Rock und Blues zu Hause mit ihre Musik! Die selbst geschriebenen Stücke holen den Zuhörer unmittelbar ab und wechseln zwischen gefühlvollen Balladen und dynamisch, rockigen Songs. Ihre Musik ist authentisch, offen, flexibel und lässt sich somit nicht ohne Weiteres auf ein bestimmtes Genre reduzieren. Zurzeit arbeiten Pale Blonde Hell an ihrer Debut – EP.

Jazz vom Feinsten in der Lindenmühle: Das Smokin‘ Sound Quintett

Das Smokin‘ Sound Quintett spielt niveauvolle Jazzmusik vom Feinsten in originellen Arrangements mit eigenwilligen Soli und individuellem Sound. Mit teils eigenen Arrangements von Klassikern des großen, vom Aufbruch gekennzeichneten Jazz der 60er und 70er Jahre bringt das Smokin‘ Sound Quintett Stücke auf die Bühne, die nicht nur den Jazz-Spezialisten bekannt sind. Das Smokin‘ Sound Quintett besteht aus drei jungen Musikern und zwei „älteren Herren“: Jens Gründer (Trompete), Max Pöpsel (Altsaxofon) sind die Brass-Section und Gero Göbel (Bass), Werner Sostmann am Schlagzeug und Josef Pöpsel an der Gitarre sind die „Rhythmusmaschine“ der Band.

Weitere Konzerte in der Region:

» Alle Konzerte in der Region anzeigen!

Von Frank Booth

Freier Autor

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.