5/5 - (2 votes)

  Lesedauer: < 1 Minuten
Imperial State Electric - Anywhere Loud
Imperial State Electric – Anywhere Loud

This is Rock ´n´ Roll. Nein, das ist keine pseudoeinfallsreiche Überschrift für diesen Review, sondern eine der Killer-Nummern auf dem Live-Album von Imperial State Electric. Und tatsächlich beschreibt der Titel sehr treffend, was einen bei den 23 (!) Songs erwartet.

Aufgenommen in Madrid, Stockholm und Tokyo präsentieren die Jungs um Nicke Anderson das wirklich Beste aus mittlerweile 5 Studioalben. Zwei großartige Covers obendrein: SONIC REDUCER und eben jenes THIS IS ROCK’N’ROLL. Endlich kommt die Energie und Spielfreude, die ISE live auf die Bühne bringen, so richtig rüber.

Manches Studioalbum mag einem ja zu brav klingen – live ist aber Schluss mit lustig. Meine Favoriten sind, neben dem DEAD BOYS-Cover, REPTILE BRAIN, THROWING STONES und, vielleicht weil es mich so an die 70er Country-Ausflüge der Stones erinnert, BREAK IT DOWN. Mit „ANYWHERE LOUD“ haben ISE endlich ihr „LIVE AND DANGEROUS“, „ONE MORE FROM THE ROAD“ oder „LIVE AT LEEDS“, eben DAS Live-Album, das eine tolle Rockkapelle erst zu einer großen Rockband macht. (wby)

5/5 Sterne von Markus Welby Schmidt

Von Wildwechsel

Online-Redaktion des Printmagazin Wildwechsel. Wildwechsel erscheint seit 1986 (Ausgabe Kassel/Marburg seit 1994). Auf Wildwechsel.de veröffentlichen wir ausgewählte Artikel der Printausgaben sowie Artikel die speziell für den Online-Auftritt geschrieben wurden.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.