4.9/5 - (7 votes)

  Lesedauer: 2 Minuten
Den „Monstern“ von Lordi möchte man nicht nachts begegnen.

Wenn Lordi auftreten, heißt das vor allem: Horrohafte Kostüme, Hard-Rock und Heavy Metal. Garniert wird das Ganze mit jeder Menge Showeffekten. Vor allem Pyro setzen die Skandinavier gerne ein. Bald kehren Lordi im 130bpm in Kassel ein.

Internationale Bekanntheit erlangte die finnische Band durch den Eurovision Song Contest 2006 – mit ihrem Song „Hard Rock Hallelujah“ gewannen sie den ersten Platz. Zitat aus dem Song: „We’re the kids who wanna play with the dead“. Man sieht, das Horror-Image von Lordi zieht sich durch jeden Bereich der Band.

Dabei existiert die Band schon seit 1992 – gegründet von Frontmann „Mr. Lordi“, bürgerlich Tomi Putaansuu. Inspiriert von Rock-Helden wie Kiss, Zodiac und Alice Cooper wurde mit Lordi ein Projekt geschaffen, dass vor allem den Hard Rock der 1980er Jahre ehrt und aufnimmt, aber auch etwas eigenes kreiert. Die Hardrock-Horror-Show war geboren.

Ein langer Weg zum Erfolg

Erst gut zehn Jahre nach Gründung erhielt die Band, die als Solo-Projekt um Sänger Mr. Lordi gestartet ist, einen Plattenvertrag. 2002 ging es dann los, ihre Single „Would You Love A Monsterman“ wurde ein Überraschungshit in Finnland. Gestaltet sind die Kostüme übrigens von Mr. Lordi selbst. Der ist nämlich Spezialeffektkünstler sowie Maler und Visagist. Im zarten alter von 18 Jahren fing er das Projekt Lordi an, das man mittlerweile als Lebenswerk bezeichnen kann.

In Finnland also schon bekannt, nahm die Band 2006 am Eurovision Song Contest teil. Nach dem Sieg folgten weltweite Auftritte und gehöriger Medienrummel – der Auftritt der Monster mit Finnlandhüten beim ESC ist bis heute unvergessen. In ihrer finnischen Heimatstadt Rovaniemi in Lappland wurde sogar ein öffentlicher Platz zum Lordi-Platz umgetauft.

In den letzten Jahren ist es ruhiger um Lordi geworden. Jetzt sind sie zurück mit ihrem neuen Album „Sexorcism“ – darin geht es, wie der Name schon gesagt, natürlich auch um schlüpfrige Themen. So ziert Album Cover ein als Schulmädchen gekleideter Zombi. Das Album ist gezeichnet von Glamrock-Einschüben, Keyboards und harten Gitarrenriffs. Auf ihrer Europatour unter anderem durch Tschechien, Spanien und die Schweiz machen sie auch Halt in Kassel.

» Wildwechsel präsentiert: 19.11.2018, Lordi im 130bpm Kassel

» Website von Lordi

Von Lukas Nickel

Freier Autor

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.