5/5 - (1 vote)

  Lesedauer: < 1 Minuten

Bereits seit 1986 singt Helene Fischer – da war sie zwei Jahre alt. Geboren ist sie in Sibirien, wanderte jedoch 1988 mit ihrer Familie, sogenannte Wolgadeutsche, nach Wöllstein in Rheinhessen aus. 2005 kommt der große Durchbruch – ein Duett mit ihrem späteren Lebensgefährten Florian Silbereisen beim Hochzeitsfest der Volksmusik – gefunkt hat es zwischen ihr und dem Sänger und Moderator jedoch erst 2008. Schlager-Ohrwürmer wie „Morgen früh küss’ ich dich wach“ oder „Phänomen“ sind ihr Markenzeichen.

Gleich zwei Mal können Fans aus der Umgebung von Kassel die Sängerin erleben: in diesem Monat in der Kasseler Eissporthalle, und, wie gerade bekannt wurde, kommt sie zum Hessentag! Am 14.6. 2013 singt sie live und Open Air im Auestadion. Außerdem wird der Geiger David Garrett spielen. Ebenfalls offziell bestätigt sind Kabarettist  Sascha Grammel und das Rilke-Projekt.

»26.11.2012, Helene Fischer, Eissporthalle

» 14.6.2013, Helene Fischer, Hessentag, Auestadion

» [ Hessentag ]

» [ Helene Fischer ]

Von Maria Blömeke

Ehemaligen Ww-Redakteurin

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.