5/5 - (2 votes)

  Lesedauer: 2 Minuten

(Heßlar) – Zu einem schweren Busunglück kam es am Montagnachmittag gegen 15 Uhr in Heßlar im Schwalm Ederkreis nahe Melsungen bei dem neun Menschen, davon drei schwer verletzt wurden. Ulrike Bukowsky erinnert sich, dass an diesem Tag die Strasse sehr stark befahren war und plötzlich der Bus auf ihr Haus zuraste.

Ihr kam es zunächst so vor als hätte der Busfahrer Gas mit Bremse verwechselt, war jedoch eher davon überzeugt, dass es sich um einen technischen Defekt handeln musste, da Sie in dem Busfahrer einen eher erfahrenen Mann erkannte. Der 62-jährige Busfahrer gab bei der Polizei an, dass das Fahrzeug plötzlich selbständig Gas gab und er es nicht mehr hätte stoppen können.

Der Bus fuhr ungebremst über die Kreuzung, durchfuhr einen Vorgarten und krachte frontal an die Wand von zwei nebeneinander stehenden Häusern. Drei Jugendliche erlitten bei dem Aufprall schwere Verletzungen und wurden in ein Krankenhaus eingeliefert. Fünf weitere Personen, sowie der Busfahrer wurden nur leicht verletzt. Da nicht eindeutig geklärt war wie es zu dem schweren Unglück kam, wurden Sachverständige eingeschaltet, die damit beauftragt waren den Hergang zu rekonstruieren.

Bevor der Bus von der Wand gezogen werden konnte, war das THW beauftragt die Statik des Hauses zu prüfen, ob eventuell Einsturzgefahr bestehen könnte. Da hier jedoch keine Bedenken geäußert wurden, konnte ein Abschleppunternehmen den Bus mit Stahlseilen aus der misslichen Lage befreien. Wie hoch der Sachschaden an Bus und Häusern sein wird, konnte die Polizei noch keine Angaben machen. Die Ortsdurchfahrt war für die Dauer des Einsatzes komplett gesperrt.

» [ Bildergalerie ]

» Bild & Text: (c) HessennewsTV

Von Hessen News TV

Aktuell, schnell, zuverlässig und vollständig: Eine aktuelle Berichterstattung für Hessen haben wir uns zum Ziel gemacht.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.