4/5 - (5 votes)

  Lesedauer: < 1 Minuten

Ein erster Vorgeschmack auf das kommende Album. Die alten Punkrocker sind ihrem „21-Guns-Stil“ treu geblieben aber lassen es wieder auf die alte Art und Weise krachen. Der Punkrock mit den qietschenden Gitarren und Drumsolos zum abrocken ist zwar nicht mehr so ganz rauszuhören aber selbst Green Day wird auch mal alt und haut nicht mehr nur auf die Kacke. Immerhin ist Frontsänger Billy-Joe Armstrong auch schon einer der 40er. Vielleicht werden deswegen sentimentale Balladentexte und softe Gitarrenklänge verwendet. Das Gute ist, die Single ist nicht nur was für eingefleischte Green Day-Fans, sondern ein kommerzieller Ohrwurm für Jedermann und geht direkt ins Ohr. Sicher lässt ein Platz in den Charts nicht lange auf sich warten.

Meiner Meinung nach ein mal wieder sehr gelungener Song. Die Musik der Punkrock-Band, die jetzt schon seit Ende der 80er (damals noch Sweet Children) besteht, hat sich zwar über all die Jahre verändert, aber ist immer zeitgemäß und immernoch ein Grund zum Ausrasten.

Man kann sich also auf das Album freuen und vielleicht gibt es auch mehr her und der Punk kommt in einigen Songs wieder durch. Ich bin gespannt und man darf sich überraschen lassen.

Der erste Song aus dem kommenden Album überzeugt auf jeden Fall auf ganzer Linie.

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.