5/5 - (2 votes)

  Lesedauer: 2 Minuten

 

Bühne Cipolla: Schachnovelle (Foto: Frank Pusch)
Bühne Cipolla: Schachnovelle (Foto: Frank Pusch)

Beverungen. Vor gut zehn Jahren wurde “Die Schachnovelle“ in einer opulenten Inszenierung bereits einmal in Beverungen präsentiert. Nun zeigt die Bühne Cipolla auf Einladung der Kulturgemeinschaft am Mittwoch, den 8. März 2017 ihre eigene minimalistische Version als Figurentheater für Erwachsene mit Livemusik. Regisseur und Puppenspieler Sebastian Kautz ist dem Publikum bereits bekannt: er war einer der Protagonisten der Familie Flöz in dem gefeierten Stück “Hotel Paradiso”.

Die Rahmenerzählung spielt an Bord eines Passagierdampfers von New York nach Buenos Aires, wo sich die harmonische Kreuzfahrt zu einem Psychodrama entwickelt. Zu den Passagieren zählen ein millionenschwerer Ölmagnat und ein geldsüchtiger Schachweltmeister, die sich manische Brettspielgefechte liefern. Der mysteriöse Dr. B. kämpft derweil mit den Geistern seiner Vergangenheit. Als Vermögensverwalter einer renommierten Kanzlei war er in die Hände diktatorischer Mächte geraten, die ihm mittels monatelanger Einzelhaft und zermürbender Verhöre diverse Bankgeheimnisse zu entlocken versucht hatten.

Ein paar gedruckte Zeilen – die banalen Aufgaben eines Schachrepetitoriums – halfen Dr. B. zu überleben. Doch die ersehnte Rettung durch geistige Beschäftigung schlug ins fatale Gegenteil um, als er begann im Kopf Schach gegen sich selbst zu spielen. Dr. B. verzweifelte, denn immer wieder auf sich selbst zurückgeworfen, hieß es unweigerlich irgendwann “Matt!“

Bühne Cipolla: Schachnovelle (Foto: Frank Pusch)
Bühne Cipolla: Schachnovelle (Foto: Frank Pusch)

Nach einem Nervenzusammenbruch wurde er geheilt und entlassen. Sein Arzt warnte ihn, jemals wieder eine Schachfigur anzufassen, da die Gefahr eines Rückfalls bestehe. Auf dem Schiff aber kann Dr. B. sich nicht zurückhalten. Erstmals wagt er eine reale Schachpartie…

Was ist grausamer: körperliche oder seelische Folter? Wieviel Einsamkeit erträgt ein Mensch? Stefan Zweigs Meisternovelle ist ein Plädoyer für Selbstbestimmung, für Kreativität und für die Kunst.

Vorstellungsbeginn ist um 20 Uhr. Die VHS Beverungen bietet um 19.15 Uhr im Saal Bever der Stadthalle einen kostenfreien Einführungsvortrag an.

 

» Karten sind im Kulturbüro im Service Center Beverungen, Weserstr. 16 (Tel. 0 52 73 / 392 223) und in allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

 

Für weitere Informationen ist die Kulturgemeinschaft auch im Internet unter:

» www.kulturgemeinschaft-beverungen.de  

» Facebook

 

» Einführungsvortrag im Saal Bever: 19:15 Uhr

» Mittwoch, 8. März 2017, 20 Uhr, Figurentheater für Erwachsene mit Livemusik ,,Schachnovelle”, Stadthalle, Beverungen

 

Nach der Novelle von Stefan Zweig

 

Von Frank Booth

Freier Autor

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.