Bitte bewerte diesen Artikel

  Lesedauer: < 1 Minuten

 

Frontman der Prinzen Sebastian Krumbiegel
Frontman der Prinzen Sebastian Krumbiegel

Seine Stimme kennt fast jeder. Ob „Alles nur geklaut“, „Küssen verboten“ oder „Schwein sein“: ihr markanter Klang prägte die deutschen 90er zutiefst. Ihr Besitzer ist Sebastian Krumbiegel, der seit 1991 mit seiner Band „Die Prinzen“ Furore macht.

Doch auch solo ist er unterwegs. Außerdem ist er stark sozial engagiert, weshalb Joachim Gauck den Leipziger vergangenen Dezember mit dem Bundesverdienstkreuz auszeichnete. Der Tenor-Sänger kommt solo als „Ein Mann am Klavier“ am 15.1 zum fünfjährigen Jubiläum der Konzertreihe und als 50. Konzert in der Marburger Akustik – Lounge ins TTZ und am 31.1. im Kassler Schlachthof.

» 15.1., Sebastian Krumbiegel,  Acoustic Lounge@TTZ Marburg

» 31.1., Sebastian Krumbiegel, Schlachthof Kassel

» [ mehr zu Sebastian Krumbiegel im Web ]

Von Maria Blömeke

Ehemaligen Ww-Redakteurin

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.