★ Events ★ | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt

Deep Purple waren selten besser: Ian Paice & Purpendicular im Kasseler Theaterstübchen

am 18 November 2019 von Willie Eilich

Deep Purple waren selten besser: Ian Paice & Purpendicular im Kasseler Theaterstübchen

Ian Paice & Purpendicular kamen ins Kasseler Theaterstübchen

(Kassel) Wenn einem vor zehn Jahren in Kassel ein Mensch gesagt hätte, dass mal eine Zeit kommen wird, in der man selbst am Sonntagabend die Qual der Wahl haben wird, zu welchem Event man denn gehen möchte, hätte man ihn mit der Bemerkung „Träum’ weiter“ stehen gelassen.

Am dritten Novembersonntag hatten wir neben einem Latin-Dance Vergnügen sogar die Wahl zwischen zwei extrem guten Bands ihrer jeweiligen Genres. Im ausverkauften Schauspielhaus spielten die weltweit renommierten Jazzer von Triosence (die unerwarteten populären Besuch bekamen), und im ausverkauften Theaterstübchen die ebenfalls weltweit in Konzerthallen und auf Festivalbühnen aktive Deep-Purple- Cover Spin-Off-Band Purpendicular.

Deep Purple waren selten besser: Ian Paice & Purpendicular im Kasseler Theaterstübchen

Ian Paice & Purpendicular im Kasseler Theaterstübchen_- Blick vom Mischpult uas

Über diese Bezeichnung muss man aber in der Tat reden. Inwieweit ist eine Band, in der regelmäßig Deep Purple Musiker mitspielen, zuletzt Roger Glover und Joe Lynn Turner, diesmal DP-Original Drummer Ian Paice, und deren Nicht-Purple-Musiker wiederum in den Bands von Ian Gillan oder Jon Lord unterwegs sind, eine Coverband – doch wohl eher ein „Spin off“, oder?

Noch dazu ein exzellentes. Ian Paice gab in einem Interview mal an, dass er mit Purpendicular tourt, um sein Drum-Spiel zwischen den Purple-Tourneen auf hohem Niveau zu halten. Was dieser Satz bedeutet, war beim Konzert im Theaterstübchen vom ersten – „Highway Star“ – bis zum letzten – „Smoke On The Water“ – Song zu spüren.

Diese Band, bzw. ihre Musiker spielen auf dem gleichen Niveau wie Deep Purple. Da könnt ihr jetzt ruhig einen Shitstorm lostreten, ich habe Deep Purple in unterschiedlichen Besetzungen fünf Mal live gesehen und da waren sie nie besser. Im Gegenteil, der Sound, den Daniel von Auditiv im Stübchen mixte, war teilweise um Längen besser.

Ohne euch wären wir nichts

Und so ganz nebenbei zeigten Purpendicular, was wahre Spielfreude ist, was es heißt, Songs zu leben. Die Band kam nicht, wie Sheila E. und ihre Truppe am Montag mit den Gedanken „heute halt Kassel / bringen wir es hinter uns / tun wir so, als ob wir Spaß hätten / ein paar Komplimente ans Publikum machen sich immer gut“ nach Kassel, sondern weil die Mucker Bock haben, mit Fans ein Hardrock-Fest zu feiern. „Ohne euch wären wir nichts“, sagte Ian Paice am Ende.

Das war eigentlich Deep Purple!

Im Publikum waren auch zahlreiche regionale Musiker. Auch der total begeisterte Mike Gerhold (Rockhead u.a.), dem es im Anschluss, auf Grund seiner Freundschaft mit einigen Mitglieder der band auch vergönnt war, eins seiner Jugendidole hinter der Bühne persönlich zu treffen. Ob dabei auch Zeit für etwas Fachsimpelei bliebt wissen wir nicht, gut gelaunt war er aber offensichtlich. Sein spontaner Kommentar war jedenfalls. „Das war eigentlich Deep Purple, nur halt zum Anfassen und in kleinerer Atmosphäre.. Einfach geil.“

Da hatte sich die Band 120 Minuten durch die Rockgeschichte gespielt, die großen Deep Purple Klassiker mit anderen Klassikern angereichert. Zu „When A Blind Man Cries“ gab es als Intro das Gitarrensolo aus Gary Moores „Still Got The Blues For You“, „Black Night“ wurde gegen Ende zu „Purple Haze“ (Jimi Hendrix) und dann gab es auf dem Klavier noch „Take Five“ (Dave Brubeck) – alle dachten, das wird wohl das Vorspiel zu „Child in Time“ werden, aber falsch – es wurde der „Stormbringer“ daraus, gefolgt vom besten Beitrag des Abends: „Perfect Stranger“. Perfekt!

Ian Paice & Purpendicular – Die Besetzung:

Ian Paice (Drums Deep Purple), Frank Pane (Bonfire, Dark Blue Inc, Lead-Gitarre), Paul Morris (Ex Richie Blackmore, Keyboard) , Malte Frederik Burkert (u.a.  David Reece, Bass), Robby Thomas Walsh (Voice)

» Website Theaterstübchen

10 weitere Events im Theaterstübchen

Sonntag 15. Dezember 2019

Louis on the run

19:30 Kassel Theaterstübchen  Typ: Konzert


Montag 16. Dezember 2019

PARDON!

20:00 Kassel Theaterstübchen  Typ: Konzert


Mittwoch 18. Dezember 2019

ImproKS

20:00 Kassel Theaterstübchen  Typ: Comedy


Donnerstag 19. Dezember 2019

Stolle & Band

20:00 Kassel Theaterstübchen  Typ: Konzert


Donnerstag 19. Dezember 2019

Duo Season

20:30 Kassel Theaterstübchen  Typ: Konzert


Sonntag 22. Dezember 2019

Voice meets Voice

19:30 Kassel Theaterstübchen  Typ: Konzert



» So hast den Wildwechsel vielleicht noch nie gelesen!

Ähnliche Artikel




Dies ist nur ein Gravatar Willie Eilich

Freier Autor aus Kassel. Szene-Kenner!

  • Website: https://www.wildwechsel.de/author/nikie-salzflausen/

Kommentieren


Veranstaltungen | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt
Ihre Werbung hier?
Advertise Here

Ww-Süd 12/2019

     
 
 
Zum Archiv
 


Die neuesten Ww-Artikel

Ww-Abo als Digitales Abo

 

» Hier klicken:
Die kostenlose App „issuu“ (Appstore o. Playstore) installieren. Dort „Wildwechsel“ suchen. Unter „Publisher“ abbonieren!

 


Wildwechsel @ Youtube (beta)




> Ausgeh-Tipps fürs Wochenende!

Deine persönliche Checkliste für ein tolles Wochenende.

Suchst Du Konzerte, Partys, oder lieber Ausstellungen oder Theatervorstellungen? Dann schau Dir mal unsere Veranstaltungs-Tipps speziell für Deine Region an.

...oder noch mehr?




Ww-Nord 12/2019

     
 
 
Zum Archiv
 

 

Wer wirbt im Wildwechsel

Wie werbe auch ich im Ww?

Sprechen Sie einfach direkt mit unserem Boss.
Z.B. mit einer E-Mail an den Cheffe
Oder Sie schreiben ihn an über Whats App: 0171-9338278.

Ww Präsentiert:



Dezember 2019
M D M D F S S
« Nov    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

 


Adresse

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Korbacher Altstadt-Kulturfest - der Termin für 2020 steht schon fest!
Korbacher Altstadt-Kulturfest – der Termin für 2020 steht schon fest!

Auch 2020 wird es das weit über Korbach hinaus bekannte Altstadt-Kulturfest wieder geben. Der Termin steht ebenfalls schon fest. 

Schließen