Bitte bewerte diesen Artikel

  Lesedauer: < 1 Minuten
Bullet for my Valentine - Temper Temper
Bullet for my Valentine – Temper Temper

„Ich kann nachts hervorragend schlafen, weil ich weiß, dass die Jungs und ich die verdammt noch mal beste Platte gemacht haben, die wir überhaupt machen konnten.“ Dieser Satz stammt von Matt Tuck, Sänger der Band von Bullet for my Valentine.

So wollte man Songs schreiben, die die Zeit überdauern, man habe die Zeit hinter sich, wo man sich irgendetwas zu beweisen hätte, berichtet er weiter. So finden sich auf „Temper Temper“ tighte Grooves, messerscharfe Riffs wider, um die metallische Intensität, die in diesem Werk steckt, dem Hörer näherzubringen.

Aufgenommen in Thailand, produziert von Don Gilmore (Linkin Park, Rob Zombie…), verschafft sich das neue Album den Platz, den es braucht: Der Song „Temper Temper“ (Track 3) zum Beispiel besitzt sicherlich eine der brillantesten Hooklines der Bandgeschichte. Nicht nur für Fans empfehlenswert – aber besonders für die!

Von Sven Plaß

Schreibt Musik-Kritiken

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.