Bitte bewerte diesen Artikel

  Lesedauer: < 1 Minuten
Paddy Kelly

Er komponierte mit gerade einmal fünfzehn Jahren „An Angel“ und wurde damit zum Teenie-Star. Micheal Patrick „Paddy“ Kelly war in den Neunzigern mit seiner Familienband Die Kelly Family weltberühmt. Seit dem Beginn dieses Jahrtausends wurde es still um die Kellys.

Paddy, der zwar getauft ist, aber nicht religiös erzogen wurde, trat 2004 ins Kloster ein und nahm keine Termine mehr wahr, geschweige denn machte er Musik. Stattdessen studierte er Philosophie und Theologie. Bis vor zwei Jahren hat man wenig von ihm gehört. 2010 trat er aus dem Orden aus und begann wieder Musik zu machen.

Unter dem Titel „Agape“ (griechisch: gemeinschaftliche Liebe, oft in der Kirche für Gemeinschaftsfeiern verwendet) geht er im Mai und Juni 2012 wieder auf Tour. So auch in der Kilianskirche in Paderborn. Das Konzert am 3. Juni ist zwar bereits ausverkauft, im Anschluss leitet Paddy Kelly aber eine mehrstündige Gebetszeit, die für Jedermann offen ist.

» Gebetszeit mit Paddy Kelly, 3.6. im Anschluss an das Konzert, Kirche Skt. Kilian, Paderborn

» [ www.paddykelly.eu ]

Von Maria Blömeke

Ehemaligen Ww-Redakteurin

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.