Lesedauer: < 1 Minuten

Der_boese_OrtDiese Buchreihe ist anders! Nichts ist typisch, von der Hauptfigur Peter Grant, meist recht chaotischer Zauberlehrling mit einer Neigung zu Explosionen, Sohn einer Schwarzen und eines Londoner Alt-Jazz-Stars, bis hin zur einmaligen Mischung aus Krimi und Fantasy: Mit “Der böse Ort” erscheint bereits der vierte Teil der Reihe um das Folly, einer Abteilung der Londoner Metropolitan Police, die sich mit dem Übersinnlichen befasst.

Wie gewohnt verstricken sich hier mehrer Fälle und Handungsstränge: Peter jagt mit Lesley hinter dem Ursprung eines gestohlenen Buchs über Magie her, dann stößt er auf den brillianten, wenn auch leicht gestörten Architekten Erik Stromberg, der sich auch mit Magie befasste. Und wieder finden sich Spuren des unheimlichen gesichtslosen Magiers. Man muss wie immer etwas klamüsern, um nicht den Faden zu verlieren, dennoch lässt einen die Geschichte nicht los!

» GoyaLit, 14,99 Euro, erscheint 23.5.

Von Maria Blömeke

Ehemaligen Ww-Redakteurin

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.