5/5 - (4 votes)

  Lesedauer: 2 Minuten
Band: Hopelezz
Band: Hopelezz

Du grüne Neune! Schon das neunte Mal, erst das neunte Mal – wie man es auch dreht und wendet, das Fest Evil in Manrode ist eines der Highlights im Festivalsommer. Sieben Bands werden sich auf den Weg zum Sportplatz machen, um die geballte Metalfaust auf die Warburger Börde krachen zu lassen.


Die Lokalmatadore von Destillator übernehmen mit ihrem instrumentalen Stoner-Rock den Opening Slot. Danach geht es weiter mit Hopelezz, die seit ihrer Bandgründung im Jahre 2009 bereits über 150 Konzerte gespielt haben – darunter Support für Sepultura, Lamb of God, Ektomorf und Six Feet Under.

Torian aus dem Paderborner Land spielen harten, melodiösen Power Metal mit Thrash-Einflüssen und stehen als nächstes auf der Liste. Für ordentlich Hubraum sorgen die Nitrogods derweil. 2010 von Henny Wolter (ex-Primal Fear) gegründet, besteht die Band weiterhin aus Claus „Oimel“ Larcher und Klaus Sperling (Freedom Call). Für ihr erstes, selbstbetiteltes Album konnten die Nitrogods übrigens Nazareth-Sänger Dan McCafferty und Ex-Motörhead-Gitarrist „Fast“ Eddie Clarke gewinnen.

Apropos große Namen: Sabaton gaben im Sommer letzten Jahres bekannt, dass Gitarrist Thobbe Englund die Band verlässt. Weil Manrode aber mindestens genauso schön wie Schweden ist, kommt 11mit seinem neuen Album „Sold my Soul“ zum Fest Evil.

„Annie are you okay?“ fragte Michael Jackson einst bei „Smooth Criminal“ – die Antwort geben Annisokay mit ihrem Bandnamen. Entsprechend des Vermächtnisses des King of Pop huldigen Annisokay Jackson auch mit vier Coverversionen. Die Mitelalterrocker Unvermeydbar, die auch auf dem Warburger Mittelaltermarkt (s. Artikel) Halt machen, versüßen die Umbauphasen und Mavros Freitag gibt den Festival-Host. (mh)

Line-Up:

· Destillator · Torian · Nitrogods · Thobbe Englund · Annisokay · Unvermeydbar · Hopelezz

» 15. Juli 2017, Fest Evil, Manrode
» www.fest-evil-manrode.de

Von Frank Booth

Freier Autor

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.