Veranstaltungen | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt

In der Kunst zu Hause – Exil-Kassler initieren zur documenta bewohnte Installation

am 09 Juli 2012 von Maria Blömeke

In der Kunst zu Hause – Exil-Kassler initieren zur documenta bewohnte Installation
4.5 (90%) 4 votes

In der Kunst zu Hause – Exil-Kassler initieren zur documenta bewohnte Installation

Das diesjährige „Zuhause auf Zeit“ in der Kasseler Sickingstraße mit dem übergroßen „temporary home“-Symbol

Wohnen im Kunstwerk – oder besser gesagt in einer Kunstausstellung – diesen Traum hat sich eine Gruppe Ex-Kassler gemeinsam mit einem  internationalen Team erfüllt.

Vom 13.7.-12.8. wohnen die Mittlerweile-Berliner in der Sickingstraße und laden ein zu Kunst, Kultur und Kaffee. Wie einen Besuch um Wohnzimmer von Freunden stellen sie sich den Besuch der Gäste in ihrer Installation vor.„Wir verleihen unserem Spielort die Struktur eines klassischen Wohnraums. Weil das den Gästen vertraut it, erleichtern wie ihnen damit, sich dort sofort zu Hause zu fühlen“, erklärt Mitinitiatior Sven Selbert.

Themen der Installation sind Heimat, Herkunft und Wohnort und das Miteinander im Zuhause, das Motto aber geht mit »Home in crisis« darüber hinaus. Bereits zur documenta 12 (2007) hat es solch eine Begegnung von Kunst und Zuhause gegeben. Die Macher und einge Gäste wohnen während des Projekts in der Kunstausstellung. Das Wohnzimmer ist dabei als Begegnungs- und Veranstaltungsort gedacht, der White Cube, der als einziger Raum nicht an das Wohnkonzept angelehnt ist, beheimatet die Ausstellung zum Thema Heimat und Krise. Außerdem gibt es ein vielfältiges Programm, zum Beispiel wird das Atelier-El-Masrah-Theater aus Ägypten (Regisseur Shady El Dali) zu sehen sein, das während des arabischen Frühlings Stücke auf dem Tahirplatz in Kairo präsentierte.

Die Ausstellung ist täglich (außer Dienstags) geöffnet.

» 13.7. – 12.8. Home in Crisis, bewohnte Installation, Sickingstr. 7-9, Kassel

» [ Per Klick zum Temporary Home ]

Vorläufiges Programm für Juli:

Freitag 13. Juli

  • Vernissage ab 18:00 Uhr: die Ausstellung take position wird eröffnet
  • 18:00 – 24:00 Uhr: Videoperformance „Surplus Value – Mehrwert” von Maria Hinze [Berlin]
  • 20:00 – 21:00      Performance „double”  von Pierre Etienne Morelle [FR]
  • 22:00 Uhr: Psychedelic Orchestra (live)  – Psychedelic Dub Rock D&B [Berlin]
  • 23:00 Uhr: Vernissageparty -DJ Grizzly [Berlin]

Samstag 14. Juli

  • 17:00 Uhr: Seminar (engl.): Home concepts of wild animals in cities- Markus Owen [USA/Berlin]
  • 18:00 Uhr: Künstlergespräch und Videopräsentation über die kreative Besetzung einer ehemaligen Müllhalde mitmit Michael Ruglio-Misurell [USA]
  • 21:00 Uhr: „Die Grüne Stunde“ mit:
  • Kiki Bohemia feat. Sicker Man (live), eclectic crossover
  • DJ Samtbody (Goldmund), psychodelic disco

Sonntag 15. Juli

  • 13:00 – 16:30 Uhr: Workshop: “Aquaponics” – bau dir dein eigenes Ökosystem
  • 17:00 – 18:00 Uhr: Madeline Stillwell and collaborators [USA] – Tanzperformance / action-painting happening
  • 20:00 Uhr: Ida Marie Corell: musikalisch-installativen Gesangs-Performance [Berlin/Wien]

Montag 16.Juli

  • 14:00 – 16:00 Uhr: Food for Thought: „Würze für die Gedanken“ – gemeinsamer Kochworkshop und Schmaus
  • 17:00 – 18:00 Uhr: Madeline Stillwell, Residenzkünstlerin im temporary home präsentiert Tanzperformance in Installation
  • 22:00 Uhr: Laura Weider (live) – Stummfilme live am Klavier vertont

Mittwoch 18. Juli

  • 17:00 – 22:00 Uhr: „Die kleinste Show der Welt“ gastiert im temporary home. Zirkus mit Performance und Videoinstallation über zwei Seelsorge-Nonnen eines amerikanischen Zirkusses und ihre Vorstellungen von Zuhause
  • 17:00 Uhr: Wojciech Kosma, Manuela Lomba: Performance – Real Life
  • 21:00 Uhr: Frau Clara (live) Chansons von Marlene Dietrich bis Brecht mit Klavierbegleitung
  • 22:30 Uhr: Bring your swing!- Tanzen mit Swingmusik

Donnerstag 19. Juli

  • 17:00 – 22:00 Uhr: „Die kleinste Show der Welt” (s. oben)
  • 21:00 Uhr: Moviemiento – Kurzfilmnacht unterm Sternehimmel zu „home in crisis“
  • 23.00 Uhr: Webermichelson – Psychodelic Rock aus Leipzig
  • 0:00 Uhr: Matthias Morgenstern (Miss Tipsy) Berlin

Freitag 20. Juli

  • 17:00 – 22:00 Uhr: „Die kleinste Show der Welt” (s. oben)
  • 15:00 Uhr: Workshop: “Light up your home”- die andere Erleuchtung“: Elektrizität aus leeren Plastikflaschen
  • 20:00 Uhr: monGo sistas (The monGoteque Allstars) Tanzperformance
  • 22:00 Uhr: Anna Sharifi (live) deeppopelectronicjazz aus Kopenhagen/Berlin
  • 23:00 Uhr: Resident-Djs

Samstag 21. Juli

  • 17:00 – 22:00 Uhr: „Die kleinste Show der Welt” (s.oben)
  • 14:00 Uhr: Diskussion über Entwicklungen in vernachlässigten urbanen und ländlichen Gebieten: René Tettenborn
  • 17:00 Uhr: Dorotea Etzler: Residenzkünstlerin im temporary home präsentiert Ihre Erfahrungen im home zum Wohnungscoaching
  • 21:00 Uhr: theatrale Videoperformance „Melodie- die Kunst des Anderen“ von Danie Daoudi (Lab-montage)
  • 23:00 Uhr: Überraschungskonzert (live) Progressive Pop
  • 24:00 Uhr: DJ Señor Whoogy (4augenvögeln) Berlin
  • Resident-Djs und Familiengeburtstag

Sonntag 22. Juli

  • 21:00 Uhr: Video- und Musikperformance von Sarah Pereira und Sofia Lomba
  • 22:00 Uhr: Thundera (live) Trip Hop aus Portugal

Montag 23. Juli

  • 17:00 Uhr: Weimar Public: Künstlergespräch: Flucht vor der Krise: die Lebensrealität junger griechischer Künstler in Berlin
  • 19:00 Uhr: Poesie mit Musikbegleitung von Eric Sördal
  • 20:00 Uhr: Vereinstheater Deutschland zeigt „Der klassische Italiener“
  • 21:00 Uhr: Dokumentarfilm über die Krise in Argentinien von Ursula Böckler & Georg Graw

Mittwoch 25. Juli

  • 20:00 Uhr: Effrosyni Kontogeorgou (GR) Videoperformance mit Lesung
  • 21:00 Uhr: Tempomatador (live) Electroclash aus Kassel

Donnerstag 26. Juli

  • 21:00 Uhr: La Mula (live) Cumbia/Ska aus Chile
  • 22:00 Uhr : Cumbia Soundsystema aus Lateinamerika

Freitag 27. Juli

  • 20:00 Uhr: Performative Lesung der Berliner Künstlerin Käthe Kruse über Bielefeld, den Kreuzberger Kottbusser Damm und Istanbul.
  • 21:00 Uhr : DJ Frau Ball
  • 24:00 Uhr : DJs Dick & Fett (Farbfernseher) Berlin

Samstag 28. Juli

  • 14.00 Uhr : Workshop Inflatable Sculptures
  • 21:00 Uhr: DJ: Mr.64 (Electro)

Sonntag 29. Juli

  • 21:00 Uhr : E-Oma (live) Elektro aus Kassel

Montag 30. Juli

  • Überraschungsevent unserer polnischen Partnerorganisation


» So hast den Wildwechsel vielleicht noch nie gelesen!

Ähnliche Artikel




Dies ist nur ein GravatarMaria Blömeke

Ehemaligen Ww-Redakteurin

  • Website:

Kommentieren


Veranstaltungen | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt
Ihre Werbung hier?
Advertise Here

Ww-Nord 12/2018


Ww-Abo als Digitales Abo

 

» Hier klicken:
Die kostenlose App „issuu“ (Appstore o. Playstore) installieren. Dort „Wildwechsel“ suchen. Unter „Publisher“ abbonieren!

 


Ww-Umfrage


Was verschenkt ihr so zu Weihnachten?

Ergebnis

Loading ... Loading ...


Die Neuen!

  • Im Sappho war wirklich immer super Stimmung!
  • Das_Phantom_der_Oper_Spiegel_Print
  • QueenMania in Korbach Forever Queen
  • wincent weiss neu
  • Nenas Titelcover des Albums "Oldschool" von 2015
  • FelixReuter_Presse_2
  • The Gregorian Voices
  • 11.1.2019, Maxim Kowalew Don Kosaken, St. Markus Kirche Lauenförde
  • Ehrungen und Verabschiedungen bei der KHWE: Geschäftsführung und Mitarbeitervertretung drückten langjährigen und scheidenden Mitarbeitern ihren Dank und ihre Anerkennung aus.
  • Nichts für Kälteempfindliche: Am 1. Januar wird die Badesaison an Hessens größtem See mit der 13. Auflage des Neujahrsschwimmens eröffnet. (Archivfoto WLZ: Conny Höhne)
  • Ralf Heimann Jörg Homering Elsner - Zentralfriedhof wie ausgestorben
  • Rhythm Of The Dance - 2019 in Paderborn
  • Abba Gold möchte "goldene" Zeiten wieder heraufbeschwören. Aufgepasst Abba Fans!
  • So können Abba Music auf ihrem Tribute Konzert aussehen!
  • Der kleine Prinz
  • Tolle Kostüme, aber auch überzeugender Gesang, um den Beatles nahe zu sein.
  • The Smashing Pumpkins - Shiny And Oh So Bright, Vol. 1 / LP: No Past. No Future. No Sun. (Napalm Records)

Ww-Süd 12/2018

Wer wirbt im Wildwechsel


 


Wie werbe auch ich im Ww?

Sprechen Sie einfach direkt mit unserem Boss.
Z.B. mit einer E-Mail an Fedor Waldschmidt
Oder Sie schreiben ihn an über Whats App: 0171-9338278.


Ww Interviews

Dezember 2018
M D M D F S S
« Nov    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  


 


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Takk - In diesen Tagen
Takk – In diesen Tagen

Verdammt, ist, das nicht die neue Scheibe von Madsen? Das dürfte wohl das Erste sein, was der Hörer von Takk...

Schließen