5/5 - (1 vote)

  Lesedauer: < 1 Minuten
Gaukler und Musikanten auf dem Warburger Mittelaltermarkt

(Warburg) „Seid gegrüßt, edle Leut!“ Musik, Gaukelei, Brot mit Schmalz. Kerzenlicht, Wein und köstliches Met? Das Mittelalter hautnah miterleben und in die Zeit der Reformation eintauchen ist gar nicht mal so abwegig. Denn am 31. März und 1. April findet in Warburg das „Warburger Mittelalterspektakel“ statt.

Rund um den Neustadt Kirchplatz versetzen uns Gaukler und Musikanten mit allerlei lustiger Geschichten und Musik zurück ins Mittelalter. Furchtlose Feuerspucker scheinen Feuer und Flamme zu dressieren und sorgen für märchenhafte Unterhaltung und interessante Bühnenshows. Bis spät in die Nacht wird bei einem täglichen Abend –und Nachtkonzert heute gefeiert wie damals! Tagsüber kann man sich die Zeit auf dem großen mittelalterlichen Markt mit über 70 Ständen vertreiben.

Ganz wichtig war auch im Mittelalter das Essen. Vorallem die Reichen ließen sich nicht Lumpen, deckten lange Tafeln mit 1 Meter lange Fleischspießen, Kartoffelsuppe und jeder Menge Wein und Met. Auch in Warburg können durstige Kehlen mit Bier, Wein und Met erfrischt werden und orientalische Gerüche machen hungrig.

Der Markt ist zum Entdecken und Erleben gedacht. Für Kinder gibt es einen seperaten Bereich, der zu mittelalterlichen Geschlicklichkeitsübungen einläd. Neben karussellfahren und Marionettentheater kann man Töpfern, Jonglieren, Armbrutschießen lernen und mittelalterliche Spiele spielen. Vor Ort lassen sich Schmiede, Töpfer, Perlendreher, Schneider und Bogenbauer über die Schulter schauen. Für Musik und Unterhaltung ist natürlich ebenfalls gesorgt.

» Sa. 31.3.3012 und So. 1.4.2012, Innenstadt Warburg

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.