5/5 - (3 votes)

 Lesedauer: 3 Minuten
Irischer Folk wie er im Buche steht: Die Band The Led Farmers bringt den Sound ihrer Heimat nach Marburg. | (c) Annette Flavia Matt
Irischer Folk wie er im Buche steht: Die Band The Led Farmers bringt den Sound ihrer Heimat nach Marburg. | (c) Annette Flavia Matt

(Marburg) Irland ist ein beliebtes Reiseziel vieler Menschen. Saftig grüne Landschaften, karge Küsten, rauschende Wellen und eine verzaubernde Gastfreundschaft – all das erwartet uns in dem Land der Mythen und Sagen. Ein wenig des irischen Zaubers kann man jetzt auch in Marburg erleben: Und zwar beim Emerald Garden Open Air 2023!

So lassen sich die hessischen Sommerferien 2023 doch super ausklingen lassen! Passend zum Ende der Urlaubszeit findet im Botanischen Garten der Universitätsstadt das Emerald Garden Open Air statt. Am 26. August 2023 verwandelt sich die Location in eine irländische Party!

Diese Acts rocken das Emerald Garden Open Air 2023!

Das Festival, das übrigens vollkommen kostenlos ist, startet um 14:30 Uhr. Fans von Folk, Rock und keltischen Sounds sind hier richtig und können sich zumindest gedanklich auf eine Reise nach Irland begeben.

YouTube player
Folk und Metal? Die Jungs von Triddana aus Argentinien wollen auf dem Emerald Garden Open Air mit dieser Mischung überzeugen.

Die Veranstaltenden wollen zeigen, dass die dort vertretenden Genres auch in Deutschland von einigen Bands ideal beherrscht werden. Einer der deutschen Acts ist die Musikgruppe Fiddolín. Die drei Künstler:innen überzeugen allesamt mit ihrem Talent an der Fiddle – das typische Instrument des irischen Folks.

Euch erwarten keltische Sounds, modern bis traditionell, gespielt von Gruppen aus der ganzen Welt!

Die Veranstaltenden über das Marburger Event

Zu den musikalischen Highlights aus Deutschland gesellt sich auch die Band rund um Frontsänger Achi Kupka. Die Band stammt selbst aus Marburg und erweitert den klassischen irischen Folk mit Elementen aus Pop und Rock.

Zeigt das Emerald Garden Open Air 2023 auch internationalen Folk?

Ehe die zwei Headliner auftreten, haben die Veranstaltenden noch zwei Bands im Petto, die im Heimatland des Folks aufgewachsen sind. Einerseits können sich die Feierwütigen auf den Auftritt vom Celtic Tree Duo freuen.

In ihrer Heimat Bretagne in Frankreich ist der Folk ebenfalls ein weit verbreitetes Genre. Der französische Touch macht den Sound von Plantec unvergleichlich. Ob sie das Publikum in Marburg auch begeistern können? | (c) Nico M. / Plantec
In ihrer Heimat Bretagne in Frankreich ist der Folk ebenfalls ein weit verbreitetes Genre. Der französische Touch macht den Sound von Plantec unvergleichlich. Ob sie das Publikum in Marburg auch begeistern können? | (c) Nico M. / Plantec

Die Musiker:innen Siobhan Prendergast und John Morrell bilden den Kopf der Musikgruppe. Ihr Programm beinhaltet Folk-Songs aus Irland und zusätzlich auch aus Schottland. Durch diese Kombination nehmen sie das Publikum mit auf eine weitere Reise durch die keltischen Länder.

Andererseits wollen auch The Led Farmers mit ihrer Musik überzeugen. Die Künstler schaffen mit einer simplen Performance und ihren Talenten an altertümlichen Instrumenten eine Atmosphäre wie in einem irischen Pub.

Die letzten Acts auf der Bühne beweisen, wie irischer Folk aus Europa und Südamerika klingt. Die Musiker der Band Plantec lassen den bretonischen Sound ihrer Heimat Frankreich in rockigen Folk fließen. Ihre Kollegen der argentinischen Musikgruppe Triddana beweisen, dass das Genre durchaus mit Metal und Hardcore zu vereinen ist.

Drei weitere Festivals-Tipps findest Du hier!


Freitag 12. Juli 2024
»Haune-Rock 2024«
Das Lumpenpack, Raum27, Spit, Drei Meter Feldweg, Itchy, Yaenniver & Rafiki

14:15 Uhr | Festival in Haunetal-Odensachsen, Haune-Rock-Festival
Genre: Rock, Pop, Punk
Hier gibts die Tickets!
mehr Details


Von Julia Gogolok

Online-Redakteurin

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.