5/5 - (3 votes)

  Lesedauer: 2 Minuten
Hoffen auf viele Gäste zur Veranstaltungsreihe „Schwalmstadt hilft“ (v. li.): Paula, Peter und Rosi Unger (Kino Burgtheater Treysa) sowie Michael Seeger (Stadt Schwalmstadt). | Foto: Stadt Schwalmstadt
Hoffen auf viele Gäste zur Veranstaltungsreihe »Schwalmstadt hilft« (v. li.): Paula, Peter und Rosi Unger (Kino Burgtheater Treysa) sowie Michael Seeger (Stadt Schwalmstadt). | Foto: Stadt Schwalmstadt

(Schwalmstadt-Treysa) Mit einer Veranstaltungsreihe zeigt sich die Stadt Schwalmstadt solidarisch mit den Menschen in und aus der Ukraine, die unter den verheerenden Folgen des Krieges leiden. Geplant sind vier Benefiz-Veranstaltungen im Kino Burgtheater Treysa.

Der Auftakt erfolgt am Sonntag, 27. März, um 18 Uhr mit Livemusik von Killi. Allein mit Gitarre, Stimme und Loopstation gelingt es dem Singer Songwriter aus Gießen, Musik mitten aus dem Herz zu machen.

Der Eintritt kostet fünf Euro. Am Sonntag, 3. April, startet um 17 Uhr die Vorführung des preisgekrönten Dokumentarfilms »Klitschko«.

Und so sieht das aus, wenn Killi als Ein-Mann-Band auftritt!

Der Film porträtiert die ehemaligen Profiboxer Vitali und Wladimir Klitschko, die zurzeit als prominente Gesichter des Widerstands in der Ukraine gegen den Einmarsch Russlands kämpfen.

Vitali Klitschko ist Bürgermeister der Hauptstadt Kiew. Vor und nach der Filmvorführung bietet das Team vom Hotel Rosengarten ukrainisches Essen auf dem Kino-Vorplatz an. Der Eintritt kostet 7 Euro pro Person.

Dokus und Livemusik im Kino Burgtheater Treysa!

Am Freitag, 8. April, folgt mit »Warum ich hier bin« ein weiterer Dokumentarfilm. Er zeigt, was es bedeutet, wenn Kinder ihre Heimat verlassen müssen.

Der Film, der sich für die gesamte Familie eignet, erklärt Kindern Fluchtursachen, Lebenswege und erfolgreiche Integration. Zu Wort kommt unter anderem Ex-Profifußballer Cacau. Der Film startet um 17 Uhr. Der Eintritt kostet 7 Euro.

In »Warum ich hier bin«, einer Doku die im Kino Burgtheater Treysa gezeigt wird, erzählt auch Ex-Nationalspieler Cacau von seinem Leben.

Zum Abschluss der Veranstaltungsreihe geben Sören Flimm und Nils Hofmann ein Live-Konzert am Sonntag, 10. April. Dabei spielen die beiden Musiker ihre beliebten Welthits aus dem Wohnzimmer. Konzertbeginn ist um 18 Uhr.

Stärken können sich alle Besucherinnen und Besucher wieder mit ukrainischen Spezialitäten aus dem Hotel Rosengarten. Der Eintritt zum Konzert kostet 10 Euro pro Person.

Zu allen Veranstaltungen wird die Fassade des Kinos in den Farben Gelb und Blau angestrahlt. Einlass ist jeweils 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn. Aus Pandemiegründen ist die Besucherzahl auf maximal 130 begrenzt. Es gelten Maskenpflicht und die 3G-Regelung.

Der Erlös aus Eintritts- und Spendengeldern wird vollständig zugunsten der Kriegsopfer eingesetzt. Spendenziel ist die Ukraine-Nothilfe der »Aktion Deutschland Hilft«. Mehr Infos gibt es auf www.entdeckeschwalmstadt.de.

Die Benefiz-Events im Kino Burgtheater Treysa:

Weitere Veranstaltungen in Schwalmstadt:

Weitere Veranstaltungen in Schwalmstadt-Treysa:

Von Frank Booth

Freier Autor

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.